Zum 75. Geburtstag von Elmar Wepper: Für diese Rollen feiern wir ihn

Bekannt wurde Elmar Wepper als Dr. Ralf-Maria Sagerer in "Zwei Münchner in Hamburg" oder Josef "Sepp" Gruber in "Irgendwie und Sowieso". Doch spätestens seit "Kirschblüten – Hanami" wird er als Charakterdarsteller hochgelobt. Wir lassen zu seinem 75. Geburtstag seine stärksten Rollen Revue passieren. © spot on news

In "Zwei Münchner in Hamburg" finden Elmar Wepper als Dr. Ralf-Maria Sagerer und Uschi Glas als Julia Heininger trotz allerlei Missverständnissen zueinander. Worum geht's? Julia Heininger, Abteilungsleiterin der Bayernbank München, erfährt, dass sie die Leitung der Bankfiliale in Hamburg übernehmen soll. Ihr Kontrahent Dr. Ralf-Maria Sagerer kommt ihr zunächst in die Quere - und dann schließlich näher.
Über drei Staffeln (1989 bis 1993) beweisen die beiden Schauspieler in unorthodoxer Manier, dass sie das perfekte Serien-Paar sind.
Auch wenn er ihm zum Verwechseln ähnlich sieht: Es ist Elmars Bruder Fritz Wepper (M.), der als erster eine Rolle in der legendären Krimiserie "Der Kommissar" ergattern konnte (hier mit Reinhard Glemnitz, Erik Ode, und Günther Schramm, v.li.) . Doch Elmar folgt ihm als Assistent Erwin Klein nach.
In "Zwei Brüder" stehen die Geschwister dann gemeinsam vor der Kamera. Die Brüder Christoph (Fritz Wepper, r.) und Peter Thaler (Elmar Wepper) könnten verschiedener nicht sein: Der ältere Christoph ist verheiratet und erfolgreicher Oberstaatsanwalt. Der Jüngere hat sein Studium abgebrochen. Da sind Spannungen vorprogrammiert.
In der Kult-Serie "Irgendwie und Sowieso" spielt Elmar Wepper (M.) an der Seite von Olivia Pascal und Robert Giggenbach den Josef "Sepp" Gruber.
Als oft, aber nicht immer schweigsamer Autospezialist gibt Wepper über zwölf Folgen lang den Ton in der beliebten Serie des Bayrischen Rundfunks an.
Als deutsche Variante von Robert De Niros mürrischem "Taxidriver" brilliert Elmar Wepper 2011 in Christian Züberts Tragikomödie "Dreiviertelmond". Darin muss sich Wepper plötzlich um ein kleines türkisches Mädchen kümmern.
Für seine tiefgründige Darstellung in "Kirschblüten - Hanami" bekommt Elmar Wepper 2008 schließlich den Bayrischen Filmpreis als bester Darsteller. Auf die Verleihung begleitete ihn seine Ehefrau Anita.
Im selben Jahr gewinnt er auch beim Deutschen Filmpreis die Auszeichnung als bester Schauspieler. Das Filmdrama von Doris Dörrie kommt so gut an, dass …
… 2019 die Fortsetzung "Kirschblüten & Dämonen" in die Kinos kommt. Elmar Wepper ist natürlich wieder dabei. Während "Kirschblüten - Hanami" das Lebensende eines älteren Ehepaares thematisiert, ist die Forsetzung ein Mysterydrama, das den Kampf gegen quälende innere Dämonen und die Gespenster der Vergangenheit zeigt.