• Schlagerlegende Tony Marshall vollendet am 3. Februar das 85. Lebensjahr.
  • In einem aktuellen Statement verrät er, wie er seinen Ehrentag feiert.
  • Demnach blickt der Sänger "hocherfreut" auf sein bisheriges Leben zurück.

Mehr News über Schlager

Alles Gute, Tony Marshall! In den letzten Monaten wurde es ziemlich ruhig um den Gute-Laune-Sänger, der zuletzt wiederholt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Doch seine positive Einstellung zum Leben lässt er sich nicht nehmen. Anlässlich seines 85. Geburtstags am 3. Februar blickt er zufrieden auf seine Karriere zurück und verrät, wie er seinen Ehrentag verbringt.

"Hurra, die 85 ist da! Wenn das kein Grund zum Feiern ist", freut sich Tony Marshall in einem aktuellen Statement. Es sei für ihn ein großes Glück, "meinen Geburtstag genau mit den Menschen zu feiern, die mich immer so genommen haben, wie ich bin. Die ganze Familie ist um mich herum, von meiner Frau bis zu meinen Urenkeln". Und weiter: "Das junge, heranwachsende Leben zu spüren, gibt mir Kraft."

Tony Marshall blickt "hocherfreut" auf sein Leben

Mit Blick auf seine äußerst erfolgreiche Karriere erklärt der "Schöne Maid"-Sänger: "Ich bin hocherfreut, wenn ich auf die Jahre zurückblicke, die mir geschenkt wurden. Denn ich habe alles erreicht, was man sich als Sänger und als Mensch nur wünschen kann." Abschließend heißt es in dem Statement: "Für mich ist jeden Tag Jetzt-Zeit! Und das feiere ich! Euer Tony."

Tony Marshall avancierte bereits in den 70ern zu einem der größten Stars der Schlagerszene, mit seiner Musik feierte er aber auch weit darüber hinaus immer wieder große Erfolge. Insgesamt verkaufte der Sänger etwa 20 Millionen Tonträger, sein letztes reguläres Studioalbum "Der letzte Traum" veröffentlichte er 2021.

Zuletzt wurde Marshall aber immer wieder von gesundheitlichen Problemen geplagt. Trotz Impfung infizierte er sich zweimal mit dem Coronavirus, bei der ersten Erkrankung landete er zwischenzeitlich sogar auf der Intensivstation. Mitte 2022 musste sich Marshall außerdem einer Not-Operation unterziehen, woraufhin weitere öffentliche Auftritte abgesagt wurden.   © 1&1 Mail & Media/teleschau

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.