• Volksmusik-Star Heino geht demnächst auf Klassik-Tournee.
  • Bei "Heino goes Klassik" werden Lieder von Brahms, Beethoven und Schubert gesungen.
  • Insgesamt soll die Konzertreise 19 Auftritte umfassen.

Mehr Schlager-News finden Sie hier

Heino gehört seit Jahrzehnten zu den größten Stars der Volksmusik-Szene, jetzt aber zeigt er sich von einer ganz anderen Seite: Der Kultsänger demonstriert mit einer außergewöhnlichen neuen Tour seine Liebe zur klassischen Musik.

Im Rahmen seiner bevorstehenden Konzertreise hat Heino ein buntes Repertoire seines bisherigen musikalischen Schaffens zusammengestellt.

Neben traditionellen Volksliedern, neuen Heino-Hits und Gassenhauern wie "Blau blüht der Enzian" oder "Schwarzbraun ist die Haselnuss", wird der 82-Jährige unter anderem auch Stücke von Brahms, Beethoven, Schubert und Tschaikowski vortragen.

Heino: Zurück zu den Klassik-Wurzeln

Die "Heino goes Klassik"-Tour startet am 27. September im Leipziger Gewandhaus und endet am 13. Dezember im Berliner Schlosspark Theater. Für seine Auftritte in den renommiertesten deutschen Konzertsälen hat sich Heino als besonderen Stargast den 28-jährigen Violinen-Virtuosen Yury Revich an seine Seite geholt.

Der österreichische Geiger russischer Herkunft wurde im Jahr 2016 als bester Nachwuchskünstler mit dem "Echo Klassik" ausgezeichnet. Revich spielt auf einer Golden Period Stradivari "Princess Aurora" aus dem Jahr 1709, die ihm von der Goh Familly Foundation zur Verfügung gestellt wird.

Auf der Pressekonferenz zur anstehenden Tour in Nürnberg erklärte der Volksmusik-Star mit der schwarzen Sonnenbrille: "Im Grunde wollte ich immer Klassik singen."

Schließlich habe er in den 1960er-Jahren als junger Musiker eine klassische Gesangsausbildung genossen. Jetzt wolle er zu diesen Anfängen zurückkehren. Insgesamt soll die "Heino goes Klassik"-Tour 19 Auftritte umfassen. (tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Schlager-Star zeigt Kinder-Foto: Hätten Sie ihn erkannt?

Wer ist der Schlager-Star auf diesem Kinderfoto?

Niemand wird erwachsen geboren. Das beweist Ross Antony, ehemals Mitglied der Band "Bro'Sis". Der Sänger postet zur Freude seines Social-Media-Anhangs ein Foto aus einem lange zurückliegenden Winter. Hinter dem Post aber steckt Kalkül.