Die deutsche Stimmungssängerin Mia Julia ("Der Zug hat keine Bremse") hat mit ihrem Ehemann mehrere Jahre an einem der lautesten Plätze von Palma de Mallorca verbracht.

Mehr News über Musik

"Peter und ich wohnen jetzt endlich in unserem Traumhaus, an einer Bucht gegenüber von Palma. Heute kann ich es ja verraten: Wir haben jahrelang direkt über dem "Oberbayern" gelebt. Bis zum Schluss haben wir das immer ganz bewusst für uns behalten, weil auch wir natürlich ein bisschen Privatleben haben möchten. Trotzdem liebe ich meinen Job auf Mallorca noch immer unfassbar doll", sagte die 36-Jährige in dem neuen Podcast des Radioreporters Daniel Danger - "Der Allerletzte Podcast" ist seit Sonntagabend auf den Plattformen verfügbar.

Das "Oberbayern" an der Strandpromenade der Platja de Palma ist eine Disco für Partyschlager.

Mia Julia spricht auch über Depression

Mia Julia sprach in dem Podcast auch über das Thema Depression. "Ich liebe es, wenn ich Menschen auf der Bühne zum Singen oder Lachen bringe und glücklich mache, deshalb liebe ich meinen Job. Aber in mir drin ist es schon oft auch sehr grau", sagte sie.

"Manche Menschen würden das wahrscheinlich gar nicht denken und ich habe auch noch nie darüber gesprochen, aber ich glaube jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Ich weiß, wie es ist, wenn man mit der grauen Wolke lebt. Es ist komisch, es auszusprechen: Aber diese Depression, die man einfach so in sich hat, da muss man einfach lernen, damit umzugehen."

Bei ihr sei es so: "Keiner würde denken, dass ich so bin, und keiner weiß das. Aber es ist in Ordnung, wenn man auch mal traurig ist. Ich merke einfach, dass meine Fans mir unglaublich viel Kraft geben und kann einfach nur appellieren: Hol Dir Hilfe, wenn Du Hilfe brauchst." (dpa/dh)  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.