Pete Doherty wird 40: Seine Skandale in Bildern

Kommentare17

Am 12. März feiert Pete Doherty seinen 40. Geburtstag. Dass er ein talentierter Musiker ist, konnte man aufgrund seines ausschweifenden Lebens und der zahlreichen Skandale in der Vergangenheit schnell mal vergessen - ein Rückblick. © spot on news

Gemeinsam mit Carl Barat (links) gründet Pete Doherty Ende der 90er Jahre die Band The Libertines. Die Londoner Musiker machen sich schnell einen Namen und sorgen für ebenso legendäre wie chaotische Konzerte.
Überraschungsauftritte, sogenannte "Guerilla"-Gigs, in Pubs, Privatwohnungen oder Porno-Kinos gehören zu ihrem Repertoire. Drei Londoner Auftritte der Libertines aus dem Jahr 2003 enden jeweils mit einem Bühnensturm des Publikums. Schon zu diesem Zeitpunkt ist Doherty für seine Drogenexzesse berühmt-berüchtigt.
Selbst seine Bandkollegen bleiben von Dohertys Ausbrüchen nicht verschont. Im Jahr 2003 wird er zu sechs Monaten Haft verurteilt, weil er in das Haus von Kollege Carl Barat (rechts) eingebrochen ist. Er stiehlt Musikinstrumente und Laptops, um sie für Drogen zu verkaufen. Danach fliegt Doherty 2004 aus der Band.
In dem ganzen Trubel kommt 2003 Dohertys erstes Kind zur Welt. Astile Louis wird zum ganzen Stolz des Musikers. Die Mutter des Jungen, Lisa Moorish (Foto), hat zu dem Zeitpunkt bereits eine Tochter mit Oasis-Rüpel Liam Gallagher.
Ab 2005 macht Doherty weniger Schlagzeilen mit seiner neu gegründeten Band Babyshambles als mit seinen Besuchen vor Gericht. 2008 wird er zu einer Gefängnisstrafe wegen Drogenbesitzes und Fahrens ohne Führerschein verurteilt. Mehrere Auftritte, unter anderem beim Glastonbury Festival, müssen daraufhin abgesagt werden. Auch mit der deutschen Justiz macht er Bekanntschaft...
Weil er im Dezember 2009 im Vollrausch in Berlin randaliert und ein Auto beschädigt, muss er eine Geldstrafe von 30.000 Euro zahlen. 2011 wird er wegen Kokainbesitzes zu sechs Monaten Haft verurteilt. Das Gericht vermutet einen Zusammenhang mit dem plötzlichen Tod seiner Freundin Robin Whitehead, die an einer Überdosis gestorben sein soll.
Zuvor amüsierte sich Doherty mit einer ganz anderen Schönheit: Anfang 2005 lernt er Supermodel Kate Moss kennen, hier sind die beiden auf dem Glastonbury Festival 2005 zu sehen. Alkohol- und Drogeneskapaden begleiten das Skandal-Pärchen in den folgenden Jahren.
Noch 2005 verloben sich die beiden. Doch 2007 folgt die Trennung. "In einer anderen Welt, zu einer anderen Zeit, in der wir beide nicht berühmt wären, hätte es klappen können", sagt Doherty 2013 im Interview mit dem "Playboy". Moss hatte ihn wegen einer angeblichen Affäre zu einem Model vor die Tür gesetzt.
2009 fällt Doherty bei einem erneuten Gerichtsbesuch ein Päckchen Heroin aus der Jackentasche. Auch bei vielen Fans macht er sich unbeliebt: Bei einem Auftritt in München stimmt er die erste Strophe des Deutschlandliedes an - und wird gnadenlos ausgebuht.
Eine skurrile Geschichte verbindet Doherty mit dem deutschen Schauspieler August Diehl: 2011 sollen die beiden nach einer Kneipentour in einen Gitarrenladen im beschaulichen Regensburg eingebrochen sein. Die beiden drehten dort für den Film "Bekenntnisse eines jungen Zeitgenossen".
2010 schöpfen seine Fans Hoffnung: Pete Doherty feiert mit The Libertines eine Reunion. 2011 kommt sein zweites Kind zur Welt und er stellt sich seiner Drogensucht in einem Entzug. Nach einigen ruhigen Jahren, die der Musiker in Hamburg verbringt, folgt 2017 eine neue Schlagzeile: Polizisten haben den Musiker an der schweizerisch-italienischen Grenze mit Heroin erwischt.