Michael Wendler: Das Enfant terrible des deutschen Schlagers

Er macht in letzter Zeit in jeder Woche Schlagzeilen – ob wegen seiner Freundin Laura Müller oder seiner Ex-Frau Claudia Norberg. Das sind die Skandale des Schlagerstars. © spot on news

Bevor Michael Wendler mit Songs wie "Sie liebt den DJ" (2004), "Nina" (2008) und "I Don't Know" (2009) berühmt wurde, machte er eine Ausbildung zum Speditionskaufmann. Im Alter von 26 Jahren erhielt er seinen ersten Plattenvertrag.
Seit dem Jahr 2008 hat Wendler es mit jedem seiner Alben in die deutschen Charts geschafft. Für "Unbesiegt" (2008) wurde er für mehr als 100.000 verkaufte Einheiten mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Neben seiner musikalischen Karriere ist er jedoch auch für seine zahlreichen TV-Auftritte bekannt.
In der Doku-Soap "Der Wendler-Clan" (2010) machte er einen ersten Ausflug ins Reality-TV. Danach war er unter anderem in "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" (2014), "Promi Big Brother: Das Experiment" (2014), "Let's Dance" (2016) und "Das Sommerhaus der Stars" (2019) zu sehen.
Auch wenn Michael Wendler als Schlagerstar bekannt ist, sorgten vor allem seine zahlreichen Skandale, die er sich unter anderem auch in den ausgestrahlten TV-Formaten leistete, für Schlagzeilen. Als Wendler 2014 am Dschungelcamp teilnahm, nannte er als Grund für diese Entscheidung unter anderem Imagepflege. Das war auch dringend nötig …
In den Jahren zuvor musste er zu vielen Gerichtsterminen erscheinen. In der RTL-Sendung "Akte Wendler – Christoph Posch Spezial" (2012) wurden einige davon dokumentiert. Zwei weibliche Fans wollten etwa im Jahr 2012 auf Mallorca ein "Wendler-Fancafé" eröffnen. Dafür erwarben sie von dem Sänger für 40.000 Euro die Namensrechte.
Daraufhin sollten die Frauen noch einmal 100.000 Euro zahlen. Vor Gericht forderten die beiden Fans ihr Geld zurück und bekamen Recht – Wendler ging jedoch in Berufung. Der Showdown folgte bei RTL: Wendler brachte 40.000 Euro in bar mit.
Ein weiterer Fall: Bei einem Konzert schenkte er der ehemaligen Leiterin seines Fanclubs augenscheinlich ein Auto – er habe ihr das Fahrzeug allerdings nur geliehen, betonte er später. Die Frau musste das Auto zurückgeben.
In der RTL-Sendung wurde außerdem ein weiterer Fall abgehandelt: Eine Reiterin klagte, Wendler habe ihr ein falsches Pferd verkauft. Die Behauptung des Schlagersängers: Die Micro-Chips in den Ohren seien vertauscht worden, das Pferd sei das richtige gewesen. Durch ein Gerichtsurteil musste die Frau immerhin 10.000 Euro weniger zahlen.
Im Jahr 2012 musste der Schlagersänger wegen seines Titels "der Wendler" vor Gericht erscheinen. Der weniger bekannte Sänger Frank Wendler hatte sich zuvor die Rechte an der Marke gesichert. Das Gericht entschied im Jahr 2013 schließlich, dass keiner der beiden den Nachnamen "Wendler" ohne Zusatz für sich beanspruchen könne.
Im gleichen Jahr sorgte Wendler für Schlagzeilen, weil er an den "Ballermann Awards" nicht teilnehmen wollte: Er bezeichnete die Moderatoren Olaf Henning (Bild) und Anna-Maria Zimmermann in einer Mail als "No-Go". Henning polterte daraufhin: "Mit Wendler will doch kein Kollege was zu tun haben." Und Zimmermann sagte, sie habe noch nie einen so unprofessionellen Kollegen kennengelernt.
Das Dschungelcamp war im Jahr 2014 schließlich kein gutes Pflaster, um sein Image wieder aufzubessern. Schon am fünften Tag sagte er den berühmten Satz: "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" und flog aus dem Camp. Kurz danach wollte er wieder zurück: Sein Australien-Begleiter hatte von den hohen Zuschauerzahlen berichtet und das Wendler bei einem frühen Ausstieg wohl auf die Hälfte seiner Gage verzichten müsse.
RTL hielt jedoch dagegen: "Wer den Satz sagt, ist raus - basta! Ich würde eher meine Oma ins Camp holen, als einen Promi, der den ominösen Satz 'Ich bin ein Star...' gesagt hat, zurückzuholen", sagte Markus Küttner, Leiter Real Life & Comedy bei RTL, dem Medienmagazin "DWDL".
Nur wenige Monate später war Wendler dann im Container von "Promi Big Brother – Das Experiment" mit von der Partie. "Ich empfinde es als Folter, wenn ich mit doofen Menschen in einen Raum eingesperrt werde. Ich hoffe, dass das nicht passiert“, kündigte er im Vorhinein an. Er schaffte es schließlich auf den fünften Platz der Show.
Seinem Wunsch, wieder ins Dschungelcamp zurückzukehren, kam er 2015 ein Stück näher: Wendler nahm an der Großstadt-Ausgabe des Sommer-Dschungelcamps "Ich bin ein Star, lasst mich wieder rein" teil. Dort hatte er jedoch kein Glück: Er zog sich einen komplizierten Knochenbruch am Handgelenk zu.
Im Jahr 2015 wanderte Wendler mit Frau Claudia und Tochter Adeline in die USA aus. In der Vox-Auswanderer-Show "Goodbye Deutschland!" ließ er sich 2017 bei seinem neuen Leben in Florida begleiten. Der Sänger wollte dort - nach den zahlreichen Negativ-Schlagzeilen in Deutschland - zur Ruhe kommen.
Doch nur ein Jahr später sorgte der Schlagerstar für neue Schlagzeilen: Nach fast 30 Jahren Beziehung trennte sich Wendler im Oktober 2018 von seiner Ehefrau Claudia (Bild). Anfang des Jahres 2019 präsentierte er dann seine neue Freundin, die 28 Jahre jüngere Laura Müller.
Im "Sommerhaus der Stars" machten sich die beiden im Jahr 2019 dann keine Freunde: Wendler wurde vorgeworfen, er sei "egoistisch" und verhalte sich wie "der König". Schon in Folge drei musste das Paar die Koffer packen und die Show verlassen. Ende des Jahres kamen dann weitere private Details ans Licht.
Kurz vor ihrem Einzug ins Dschungelcamp 2020 offenbarte Ex-Frau Claudia Norberg, dass sie bei Besuchen in Florida gemeinsam mit Wendler, seiner Freundin Laura Müller und der gemeinsamen Tochter Adeline unter einem Dach wohne. Wie seltsam sich das anfühlt, beschrieb sie detailliert im Interview mit der "Bild"-Zeitung: "Es ist schon sehr eigenartig, dass eine andere Frau jetzt deine Räumlichkeiten bezogen hat und die Teller aus der Spülmaschine holt und genau dorthin räumt, wo man selbst es als praktisch empfunden hat".
Im Dschungelcamp selbst behauptete sie dann, dass Laura Müller ein Mitgrund für das Ehe-Aus mit dem Schlagerstar gewesen sei. Das ließ Wendler nicht auf sich sitzen: Im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung sagte er, das sei "ganz klar eine Lüge". "Das alles geschah einige Wochen bevor ich und Laura unser erstes Date hatten und dann später zusammenkamen!“
Schließlich sorgte auch Laura Müller selbst für Schlagzeilen: Sie wurde Titelstar der ersten "Playboy"-Ausgabe im Jahr 2020 und ließ dafür alle Hüllen fallen. Michael Wendler selbst darf sich für das Magazin allerdings nicht ausziehen, wie "Playboy"-Chef Florian Boitin gegenüber der "Bild"-Zeitung sagte: "Die 'Playboy'-Leser kennen jetzt die schönste Seite vom Wendler: nämlich seine Laura. Mehr zu sehen, könnte eher verstörend auf die Sehgewohnheiten unserer Leser wirken. Deshalb, klare Antwort: nein!"