Er war "die goldene Stimme aus Prag" und eine Legende der Schlagerszene: Am Dienstag ist Sänger Karel Gott im Alter von 80 Jahren gestorben. Viele seiner Wegbegleiter verleihen ihrer Trauer nun Ausdruck.

Mehr Promi-News gibt es hier

Er war einer der größten Schlagerstars der Welt: Karel Gott ist tot. Die "goldene Stimme aus Prag" starb am Dienstagabend kurz vor Mitternacht im Alter von 80 Jahren. Seine Frau Ivana Gottová bestätigte auf seiner Website, dass er einer "langen und schweren Krankheit" erlegen und zu Hause im Kreise der Familie "sanft entschlafen" sei.

Der Sänger hatte erst vor kurzem mitgeteilt, dass er an akuter Leukämie erkrankt war. Die Nachricht seines Todes kommt dennoch überraschend: Am 14. Juli feierte er noch seinen runden Geburtstag. Freunde, Wegbegleiter und Fans sind schockiert von der traurigen Nachricht.

Bata Illic: "Ich bin wirklich schockiert"

Moderator Florian Silbereisen plante offenbar eine Show mit Karel Gott, wie er auf Facebook verrät: "Wir waren mitten in den Vorbereitungen für einen großen Auftritt", schreibt Silbereisen zu einem Bild, das ihn und Gott nebeneinander zeigt. "Ich bin so traurig. Karel war ein ganz besonderer Mensch".

Gegenüber der Agentur "spot on news" äußerte sich Bata Illic zu dem Verlust Gotts: "Ich bin wirklich schockiert. Er war ein wunderbarer Sänger und ein ganz wunderbarer Mensch." Illic und Karel Gott kannten sich schon seit 1969 und waren oft zusammen auf Tour.

Tief getroffen zeigte sich auch Patrick Lindner. Auf Facebook schreibt er: "Was warst Du für ein großartiger und kluger Mensch, lieber Karel gerade haben wir noch telefoniert und waren voller Hoffnung. Du wirst uns sehr fehlen, Deine wunderbaren Lieder bleiben uns. Danke für all die beeindruckenden Momente, die ich mit Dir erleben durfte, ich bin sehr traurig."

Rapper Bushido ist in Trauer

Mit Karel Gott nahm Rapper Bushido 2008 seinen Song "Für immer jung" noch einmal auf. Ein ungewöhnliches Duo, dass sich aber auf Anhieb verstand, wie Gott 2019 in einem Interview mit "Stern" verriet: "Ja, ich mag ihn. Er ist ein Mensch, ein Künstler, einer, der Ideen hat. Weil für ihn, ebenso wie für mich, die Musik eine Ausdrucksform ist, Grenzen zu überschreiten. Wir haben das mit unserem Duett bewiesen, zwei Künstler, die verschiedener nicht sein könnten."

Bushido äußerte sich zum Tod des Schlagersängers: "Heute ist ein großartiger Mensch von uns gegangen. Mein Beileid an die Hinterbliebenen", schreibt Bushido zu einem Foto der beiden in einer Instagram-Story und bittet ihn: "Lieber Karel, richte bitte meiner Mama Grüße von uns aus. Wir vermissen sie."

Besondere Hommage von Borussia Dortmund

Schwarz-Gelb wie seine Biene Maja: Die Mannschaften von Slavia Prag und Borussia Dortmund sowie rund 20.000 Fans im Sinobo Stadion haben Karel Gott auf ihre Weise die letzte Ehre erwiesen.

Begleitet von seiner eigens für den BVB adaptierten Version von "Biene Maja" erhoben sich die Zuschauer am Mittwoch von ihren Sitzen, sangen gemeinsam eines seiner wohl größten Lieder und applaudierten.

Im Meister-Jahr 1996 hatte Karel Gott zusammen mit dem Dortmunder Stadionsprecher Norbert Dickel den Song "Schwarzgelb – wie Biene Maja" aufgenommen.

Tony Marshall weinte nach der Nachricht

Ebenso tief getroffen zeigt sich auch Sänger Tony Marshall: "Es ist einfach furchtbar. Ich habe wirklich geweint, als ich die Nachricht bekam", sagte der 81-Jährige zu "spot on news". "Es tut sehr weh, wenn man so jemanden verliert." Wie Illic kannte er Gott schon seit gut 50 Jahren.

Entertainer Wolfgang Lippert lernte Karel Gott Mitte der 80er Jahre kennen. Damals moderierte er im DDR-Fernsehen "Glück muss man haben". "Karel Gott war immer ein lieber Kollege. Egal ob bei "Glück muss man haben“ oder im Kessel - ich werde nie vergessen, dass Karel Gott immer fair und freundlich war. Karel Gott war ein ganz großer Star, ganz ohne Allüren. Von seinem Tod bin ich tief erschüttert, obwohl wir alle wussten, dass er sehr krank war", sagte er zu "Bild".

Moderator Andy Borg schickte diese bewegenden Worte über Facebook: "Lieber Karel, fang das Licht".

Und sogar der tschechische Präsident Milos Zeman würdigte Gott in einem Statement. Sein Tod sei eine "ungeheuer traurige Nachricht für unser ganzes Land", teilte das Staatsoberhaupt am Mittwoch mit. "Karel Gott war ein wirklicher Künstler, der sein Leben anderen geschenkt hat", sagte Zeman. (jkl)  © spot on news

Bildergalerie starten

"Goldene Stimme aus Prag": Karel Gott stirbt im Alter von 80 Jahren

Im Alter von 80 Jahren ist der tschechische Sänger Karel Gott am 1. Oktober 2019 gestorben. Die "goldene Stimme aus Prag", wie er auch genannt wurde, gab erst im September bekannt, an Leukämie erkrankt zu sein. Gott wurde bekannt durch Hits wie "Einmal um die ganze Welt" und "Lady Carneval", aber auch durch seine Titelmelodie zur Serie "Biene Maja". Wir blicken auf das Leben des Sängers zurück.