Fettes Brot und Co.: Was die Vorreiter des deutschen Hip-Hop heute tun

Kommentare22

Fettes Brot machten gemeinsam mit Absolute Beginner, den Fantastischen Vier, Jan Delay und Co. den deutschen Hip-Hop charttauglich. Nicht zu vergessen die Pioniere des Deutsch-Rap, Advanced Chemistry. Was machen die Helden von damals heute? © spot on news

Frederik Hahn alias "Torch" ist ein deutsch-haitianischer Musiker. Berühmt wurde der Rapper durch die Heidelberger Musikgruppe Advanced Chemistry, die er gemeinsam mit den Hip-Hop-Künstlern Toni-L, Gee-One und DJ Mike MD im Jahr 1987 gegründet hat. Die Band gilt bis heute als Vorreiter des deutschen Hip-Hop. Mit ihrer Single "Fremd im eigenen Land" landeten sie einen Hit. Auch wenn es die Gruppe heute nicht mehr gibt, ist Torch nach wie vor in der Hip-Hop-Szene tätig.
And.Ypsilon, Michi Beck, Smudo und Thomas D stürmten 1992 als Die Fantastischen Vier mit "Die Da?!" und dem Album "Vier Gewinnt" die Charts.
Die Fanta 4 beweisen Durchhaltevermögen. Mit ihrem aktuellen Album "Captain Fantastic" positionierten sie sich 2018 auf Platz zwei der Albumcharts in Deutschland. 2019 feiern sie ihr 30-jähriges Bandjubiläum. Am 7. Juli 1989 hatten sie ihren ersten gemeinsamen Auftritt.
Die Hamburger Band Fettes Brot sang sich mit "Nordisch by Nature" und "Jein" in die Herzen der deutschen Hip-Hop-Fans.
König Boris (v.l.), Björn Beton und Doktor Renz bringen Anfang Mai ihr neues Album "Lovestory" heraus. Mit der ersten Single der Platte, "Du driftest nach rechts", liefern sie eine politische Message ab.
Neben dem neuen Album haben Fettes Brot auch ein Buch geschrieben: "Was wollen wissen". Zudem geht die Band 2019 auf große Tour.
Auch Freundeskreis gehörte in den 90ern zu den beliebtesten Hip-Hop-Gruppen Deutschlands. Seit 2000 ist die Band jedoch nicht mehr öffentlich aufgetreten. Rapper und Sänger Max Herre startete daraufhin seine Solokarriere und arbeitet heute auch als Musikproduzent.
Ab 1998 spielen die Absolute Beginner in der ersten Liga mit: Ihr Album "Bambule" hatte Singles wie "Liebes Lied" oder "Hammerhart" in petto. 2016 haben die Beginner, wie sie mittlerweile heißen, nach über einem Jahrzehnt ein neues Album herausgebracht: "Advanced Chemistry".
Jan Delay war indes als Solo-Künstler auf musikalischen Abwegen: Mit der Band Disko No.1 wandte er sich höchst erfolgreich der Soul-, Rock-, Funk- und Reggae-Musik zu.
Auch Fünf Sterne Deluxe gehörte zu den Wegbereitern des deutschen Hip-Hop. Aus dem Album "Sillium" (1998) stammen die Singles "Dein Herz schlägt schneller" oder "Willst du mit mir geh'n". 2017 kehrten sie nach langer Pause mit dem Album "Flash" zurück.
Zwischendurch war Das Bo auch solo unterwegs. "Türlich, türlich (sicher, Dicker)" hieß seine Erfolgssingle, die 2000 in die Top 5 kletterte. Seine bisher letzte Solo-Single erschien 2015: "Fuck Off!!! Ich bin privat hier, Du Affe."
Dendemann startete seine Rap-Karriere Ende der Neunziger als Duo Eins Zwo mit DJ Rabauke (der vorher DJ bei Fettes Brot war). 2003 trennten sich ihre Wege.
Von 2015 bis 2016 war Dende fester Bestandteil von Jan Böhmermanns Late-Night-Show "Neo Magazin Royale". Im Januar 2019 brachte er ein Album mit Casper heraus: "Da nich für!".
Dynamite Deluxe mit Samy Deluxe, Tropf und DJ Dynamite feierten ihren größten Erfolg im Jahr 2000 mit dem Album "Deluxe Soundsystem".
Ein Jahr später startete Samy Deluxe seine Solo-Karriere, die mittlerweile neun Studioalben umfasst, eins davon als Herr Sorge und zwei gemeinsam mit Afrob. Die bisher letzte Platte erschien 2016 und heißt "Berühmte letzte Worte".