Den Undertaker beleidigen? Keine gute Idee! Bei "WWE Raw" beschimpft Shane McMahon seinen Gegner bei "Wrestlemania 32". Das lässt der Undertaker natürlich nicht auf sich sitzen.

Sein "Wrestlemania"-Gegner steht fest. Den hatte niemand auf dem Schirm.

Nun packt die WWE endlich Zunder in die Geschichte: Bei "Wrestlemania 32" am 3. April in Dallas, im US-Bundesstaat Texas tritt der Undertaker gegen Shane McMahon an, dem Sohn von WWE-Boss Vince McMahon.

In der aktuellen Ausgabe von "Raw" in der Nacht von Montag auf Dienstag stehen sich die Kontrahenten erstmals seit Ansetzung des Matches gegenüber.

Dabei beleidigt Shane den Undertaker ein ums andere Mal. Der "Deadman" sei einfach nur eine Marionette, die nach der Pfeife des WWE-Bosses tanze. "Niemand kontrolliert mich", antwortet der Undertaker sichtlich angesäuert.

Undertaker greift Shane und Vince McMahon an

Shane setzt noch einen drauf: "Ich sehe das ein wenig anders. Ich habe das Pech, der Sohn von Vince zu sein. Aber du bist seine Schlampe."

Daraufhin rastet der Undertaker aus. Er packt Shane am Kragen und versucht, ihm einen Chokeslam zu verpassen. Sein Gegner kann sich zwar gerade noch befreien und prügelt auf den "Deadman" ein. Doch letztlich setzt es den Chokeslam gegen Shane, weil ihn sein Vater in die Arme des Undertaker schubst.

Das passt dem "Deadman" aber überhaupt nicht. Er versucht, Vince McMahon zu schnappen. Der 70-Jährige rettet sich aber aus dem Ring.

Undertaker gingen die glaubwürdigen Gegner aus

Das Match zwischen dem Undertaker und Shane McMahon steht bei vielen Fans hart in der Kritik, weil es eher aus der Not geboren ist. Dem Undertaker gingen im Vorfeld von "Wrestlemania 32" die glaubwürdigen Gegner aus.

Viele Stars wie John Cena, Seth Rollins oder Sting laborieren an Verletzungen oder haben erst vor Kurzem wieder das Training aufgenommen. Ein Einsatz bei der größten Wrestling-Veranstaltung des Jahres kommt damit zu früh.

WWE will dem Match mehr Brisanz verleihen

Shane McMahon kehrte erst vor wenigen Wochen nach jahrelanger Auszeit zurück. Sein Vater machte daraufhin ein Match seines Sohnes gegen den Undertaker in einem Stahlkäfig klar, einen sogenannten "Hell in a Cell"-Kampf.

Weil Shane nicht gerade zu den Topstars zählt, versucht die WWE der Geschichte rund um den Kampf mehr Brisanz zu verleihen. Die Liga spielt damit, die Wrestlingwelt bei einer Niederlage des Undertakers grundlegend verändern zu wollen.

Sollte Shane bei "Wrestlemania 32" gewinnen, würde er die Kontrolle über die Show bekommen.

Mehr Infos und News zu Wrestling