Große Trauer in der Sportwelt: Die legendäre Wrestling-Stimme "Mean" Gene Okerlund ist verstorben. Der amerikanische Sportjournalist wurde 76 Jahre alt.

Mehr Infos und News zu Wrestling

Die Wrestling-Welt trauert um eine Legende: "Mean" Gene Okerlund ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Das teilte die World Wrestling Entertainment, kurz WWE, auf ihrer Website am Mittwoch mit. Über die genaue Todesursache gibt es bislang keine Informationen.

Bekanntheit erlangte der Sportmoderator in den 1980er- und 1990er-Jahren, als er große Stars der Szene wie Hulk Hogan, Ventura oder den "Macho Man" Randy Savage nach ihren Kämpfen backstage interviewte.

"Mean" Gene Okerlund war seit den 1970er-Jahren als Interviewer tätig, ab 1984 arbeitete er für die WWE. 1993 wechselte er zu WCW, kehrte später aber wieder zur WWE zurück.

2006 wurde der Moderator in die WWE Hall of Fame aufgenommen. Als Laudator fungierte bei der Zeremonie damals niemand Geringerer als Hulk Hogan.

Hulk Hogan trauert auf Twitter um Gene Okerlund

Hulk Hogan gehört nun auch zu den Wegbegleitern, die auf Social Media um Gene Okerlund trauern. "Mean Gean, ich liebe dich, mein Bruder", schrieb der 65-Jährige auf Twitter.

In einem weiteren Tweet bezeichnete der ehemalige Wrestler den Verstorbenen als "besten Partner", den er je gehabt habe.

Dazu postete Hulk Hogan ein Bild von früher, auf dem er zusammen mit Gene Okerlund zu sehen ist.

Quiz: Das wissen Sie vielleicht noch nicht über Undertaker, Hogan und Co.


  © 1&1 Mail & Media / CF