Vivien Konca hat es geschafft: Im Finale erkämpfte sie sich einen knappen Vorsprung vor ihren Konkurrentinnen und sicherte sich damit den Titel der Miss Germany 2014. Miss Internet Evelyn brachte eine hervorragende Leistung auf die Bühne und belegte am Ende Platz drei.

Vor dem Wettbewerb gab es keine klare Favoritin und auch am Abend der Entscheidung war sich die Jury uneins. Mit einem knappen Vorsprung holte sich Miss Nordrhein-Westfahlen am Ende den Titel. Vize-Miss-Germany wurde Miss Westdeutschland Catharina Leers, den dritten Platz belegte unsere Miss Internet Evelyn Konrad.

Bewertet wurden die Damen in Abendmode und in Bademode von Val d'Azur - vor allem hier machte Miss NRW eine gute Figur, aber auch Miss Internet Evelyn sorgte für ein Raunen im Saal. In der Jury saßen unter anderem Reiner Calmund, Roberto Blanco, Ex-Turnerin Magdalena Brzeska und die Schlager-Geschwister Hoffmann.

Vivien Konca führt damit die Tradition der blonden Miss Germanys fort - was so manchen Experten im Publikum überraschte, waren doch dieses Jahr auch extrem viele dunkelhaarige Schönheiten unter den Teilnehmerinnen.

Unsere Miss Internet, Evelyn Konrad, glänzte in dem Wettbewerb mit ihrem makellosen Körper, einem bezaubernden Lächeln und ihrer Natürlichkeit. Auf ihren dritten Platz kann sie ohne Zweifel stolz sein - und bei der Siegerreise der Top drei ins Radisson Blu Split ist sie auf jeden Fall dabei.

Platz zwei ging an die Miss Westdeutschland Catharina Leers, die auch in unserem User-Voting die zweitbesten Bewertungen erhielt. Etwas überraschend war, dass die Favoritin unserer User, Miss Norddeutschland Sonja Oswald es zwar in die Top 9, aber nicht aufs Treppchen schaffte.