"Victoria’s Secret"-Show 2018: Supermodels in Perfektion

Kommentare0

Der Wäschekonzern "Victoria’s Secret" schickt auch 2018 perfekte Frauen auf den Laufsteg. Das ist schön anzusehen - gleichzeitig aber auch unmodern.

Adventszeit ohne Engel? Nicht vorstellbar! Dank des Unterwäschekonzerns "Victoria's Secret" hat bei Wort "Engel" aber niemand mehr blondgelockte Püppchen in knöchellangen Nachthemden vor Augen - sondern diese wunderschönen Grazien. Hier sehen wir (v.l.): Ming Xi, Grace Elizabeth, Cindy Bruna, Sara Sampaio, Stella Maxwell und Romee Strijd.
Das diesjährige Schaulaufen der leichtbekleideten Supermodels fand bereits Anfang November in New York statt - und wurde nun vom US-Sender ABC gezeigt und damit uns Normalsterblichen zugänglich. Im Fokus stand unter anderem ein Model, das hier von den Kolleginnen Behati Prinsloo und Candice Swanepoel umarmt wird, nämlich ...
... Adriana Lima. Die Brasilianerin war 2018 zum letzten Mal dabei und geht mit 37 Jahren in Engel-Rente. Sie hatte sich zuvor artig auf Instagram bedankt: "Liebe Victoria, danke, dass ... du mir nicht nur Flügel gegeben, sondern mich das Fliegen gelehrt hast."
Doch natürlich war jede einzelne von Adrianas Model-Kolleginnen an diesem Abend ein Hingucker für sich. Ob Sara Sampaio (mit einem wirklich ungünstig sitzenden Spitzen-Einsatz am Slip), ...
... Alanna Arrington, ...
... Grace Elizabeth, ...
... oder Barbara Fialho. Bei den vielen Accessoires gerieten die Unterwäsche allerdings bisweilen zur Nebensache.
Winnie Harlow "leidet" an der Hautkrankheit Vitiligo - erfolgreiches Model ist sie trotzdem. Aus den Reihen der vermeintlich perfekten VS-Models sticht Harlow heraus und hat damit eine gewisse Alibi-Funktion in Sachen "Diversity". Den Vorwurf des Mangels ...
... an Vielfalt bei den Models muss sich der Wäschekonzern immer wieder anhören. Bei der Konkurrenz - wie zum Beispiel Rihannas "Savage x Fenty" - ist man da schon weiter.
Aber "Victoria's Secret" setzt weiter konsequent auf seine Armee der übernatürlich schönen, fast wie geklont wirkenden Frauen. Noch ein paar Beispiele gefällig? Elsa Hosk (hier im berühmten "Fantasy Bra") sieht aus wie ...
... Stella Maxwell sieht aus wie ...
... Candice Swanepoel sieht aus wie ...
... Toni Garrn sieht aus wie ....
... Gigi Hadid sieht aus wie ...
... Behati Prinsloo. Aber nicht, dass wir uns falsch verstehen: Wir sähen auch sehr, sehr gerne aus wie Behati Prinsloo. Kein Zweifel!
Gigi Hadids Supermodelschwester Bella Hadid war auch mit von der Partie, und weil es gerade so schön passt, schwenken wir an dieser Stelle kurz zum roten Teppich, um Ihnen einmal ...
... Yolanda Hadid zu zeigen. Sie ist die Mutter von Bella und Gigi - und war einst selbst erfolgreiches Model - und wenn wir schon dabei sind: Wir wären auch sehr gerne ein Hadid-Kind.
Ebenfalls Spross eines bekannten Familien-Clans und eines der gefragtesten Models im Moment: Kendall Jenner. Sie kann sich die Jobs mit einem Fingerschnips aussuchen.
Wie bei jeder "Victoria's Secret"-Show wurden hochkarätige Musiker verpflichtet. In diesem Jahr waren das Rita Ora, ...
... Bebe Rexha im knallpinken Outfit mit wenig damenhafter Pose und ...