Auf den ersten Blick ist kaum zu erkennen, was auf den Fotos abgebildet ist. Die schockierenden Bilder zeigen eine völlig verwahrloste Katze mit zentimeterlangen Dreadlocks.

Vor gut einer Woche wurde Katze Hidey bei der Tierhilfe im US-amerikanischen Pittsburg abgegeben, weil ihr 82 Jahre alter Besitzer in ein Pflegeheim umziehen musste. Doch offenbar war ihr an Alzheimer erkranktes Herrchen schon sehr viel früher nicht mehr imstande, sich um sein Haustier zu kümmern.

Hidey kam in einem ängstlichen und völlig verwahrlosten Zustand bei der Tierhilfe an. Das Fell der 14 Jahre alten Katze war derart verfilzt, dass es mehr an Tentakel als an einen Pelz erinnerte. Etwas Derartiges hatten die Tierretter in Pittsburg nie zuvor gesehen.

Ein Kilo Dreadlocks

Katzen gelten als besonders reinliche Tiere, denn Fellpflege gehört für sie zur täglichen Routine. Doch offenbar war die dreifarbige Katze nicht mehr in der Lage, sich zu putzen. "Hidey war stark übergewichtig, was es für Katzen sehr schwer macht, sich selbst zu pflegen", zitiert "Daily Mail" eine Tierschützerin.

Nach ihrer Ankunft bei den Tierrettern wurde Hidey unter Vollnarkose rasiert. Übrig blieben eine halbnackte Katze sowie rund ein Kilo Dreadlocks.

"Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, dass sich die Katze jetzt sehr viel besser fühlt", ist in dem Facebook-Posting zu lesen. "Bitte beachten Sie, dass Sie sich nicht nur um ältere Menschen in ihrer Gemeinschaft sorgen, sondern auch deren Tiere überprüfen, um solche Vorfälle in der Zukunft zu verhindern."

Inzwischen ist Hidey bei einem Verwandten ihres früheren Herrchens untergekommen. Das geschorene Fell wächst wieder nach und inzwischen soll sie sogar schon wieder schnurren.

(jwo)

Teaserbild: © Facebook / animalrescuelg