Keinen Spiegel zuhause? Selena Gomez hat bei der Met-Gala einen übertrieben braunen Auftritt hingelegt – und damit die Fantasie der Twitter-Nutzer angeregt.

Die Gala des Metropolitan Museum of Art ist jedes Jahr ein Highlight für Stars, Sternchen, Modebegeisterte – und Twitter-User.

Denn irgendetwas wird garantiert schief gehen. Ein Windhauch zur falschen Zeit, ein verrutschtes Kleid oder Lippenstift auf den Zähnen – die Twitter-Gemeinschaft wird sich noch Tage später darüber amüsieren.

Diesmal hat es Selena Gomez getroffen.

Zu tief in die Bräunungsflasche geschaut

Der wird von der Twitter-Gemeinschaft jetzt dringend geraten, ihren Make-Up-Artist zu feuern. Auf den Bildern, die gerade um die Welt gehen, hat Selena nämlich eine deutlich dunklere Hautfarbe, die dazu noch glänzt und schimmert wie Edward Cullen im Sonnenlicht.

Vermutlich hätte es eine gleichmäßige Bräune mit goldenem Highlighter werden sollen – doch das ist eindeutig schief gegangen. Offensichtlich hat Selena kurz vor der Gala ein bisschen zu tief in die Bräunungsflasche geschaut oder stand zu lange unter der Self-Tan-Dusche.

Bräunungs-Tipps von Donald Trump?

Ganz zur Freude der Twitter-Nutzer, für die der Bräunungs-Fail ein gefundenes Fressen ist. So empfehlen sie Selena unter anderem, nicht mehr Bräunungs-Tipps von Donald Trump anzunehmen, sich künftig nicht mehr im Dunkeln zu schminken und haben unter anderem den folgenden passenden Vergleich gefunden.

Schade eigentlich, denn im Prinzip sah Selena mit ihrem romantischen Kleid ganz bezaubernd aus! (mia)

Bildergalerie starten

MTV Movie & TV Awards 2018: Die Outfits des Grauens

Wo es einen roten Teppich gibt, sind jede Menge Stars zu bestaunen. Immer mit dabei: modische Auffälligkeiten - oder Totalausfälle.


© top.de

Teaserbild: © picture alliance / ZUMAPRESS.com