Er macht sich seine Welt, widewide wie sie ihm gefällt: Sam Barsky hat seine große Leidenschaft im Stricken gefunden und lässt daran die ganze Welt teilhaben. Damit meinen wir keineswegs nur sein Publikum, sondern auch Sehenswürdigkeiten, Reiseziele und selbst Alltagsphänomene. Damit hat dieser Mann definitiv das geilste Hobby überhaupt.

Was immer dem Amerikaner gefällt, verewigt er auf einem Pullover - und fotografiert sich dann mit eben diesem vor dem jeweiligen Motiv. Klingt erstmal nach einem lauen "Aha", doch wer sich die Werke des Handarbeit-Champions mal angeschaut hat, versteht unsere Euphorie. Bei Facebook pflegt der Mann aus Baltimore mit seinen Fotos ein eigenes Profil, auf dem man sich die Vielfalt der Pullover anschauen kann. Seitdem Barsky im Jahr 1999 seine Liebe zur Wolle entdeckt hat, konnte er mehr als 103 Kleidungsstücke fertigstellen. 91 davon trug er bereits, während er sich vor dem dazu passenden Motiv platzierte.

Und das sind die Pullover von Sam Barsky

Die Niagara-Fälle sind ein Hingucker - nicht nur in echt, sondern auch auf dem dazu passenden Pullover von Sam Barsky:

Was darf bei einer Reise durch die USA auf keinen Fall fehlen? Eine Besichtigung des Kapitols in Washington. Mit Kapitol auf der Brust.

Man könnte meinen, dass es am Times Square in New York einfach alles gibt. Stimmt auch - wenn Barksy vor Ort ist:

Urlaub am Meer? Das schreit nach einer neuen Strickarbeit:

Nur ein Baseball-Fan der ganz besonderen Art hat solch ein passendes Outfit fürs nächste Spiel parat:

Perfekt gerüstet für den Winter ist das Strick-Genie mit dieser Weste:

Auch von Strommasten lässt sich Sam Barsky inspieren. Der wahre Künstler findet seine Motive eben im Alltag:

Eine Hommage an seinem Lieblingssee hat Barsky in diesem Pullover festgehalten:

Übrigens mag der strickende Tausendsassa auch Bäume. Und Blüten.

Und wer immer noch nicht genug vom vogelwilden Stricktalent hat, findet hier noch ein wenig Inspiration für kommende Klamotten:

Teaserbild: © Facebook / Artistic Knitting of Sam Barsky