Sommer, Sonne, Sonnenschein – viele schlüpfen bei gutem Wetter in Shorts. So auch Harriet Rae. Die Kritik, die sie für ihren Look erntete, ließ die Britin sich jedoch nicht gefallen - und hatte die perfekte Antwort parat.

Kaum zu glauben, aber wahr: Im britischen Cornwall wurde eine Frau für ihre Shorts kritisiert. Ort des Geschehens war ein Supermarkt, wie die Betroffene auf Facebook mitteilte - inklusive eines Bildes von ihr in besagter Hose.

Harriet Rae, so ihr Name, wandte sich an zwei Verkäuferinnen des Ladens, in dem über sie gelästert wurde: "Keine Sorge, ich habe gehört, was ihr über mein Auftreten und meine Shorts gesagt habt. Ihr habt so laut geredet, dass es die meisten Kunden mitbekommen haben."

"Es ist offenbar nicht das erste Mal, dass ihr euch über ein anderes Mädchen lustig gemacht habt", stellt sie fest. "Doch wahrscheinlich ignoriert euch die Person, über die ihr lästert, sonst immer - und ist traurig." Nicht so Harriet, die den Verkäuferinnen eigenen Angaben zufolge ein "fettes Grinsen" schenkte.

"Als Antwort schicke ich euch Liebe!"

"Nur, dass ihr es wisst: Eure Worte haben mich nicht verletzt. Genauso wenig eure Blicke", heißt es weiter. "Ich bin nur etwas traurig, dass ihr es okay findet, so über andere zu reden." Und doch hat Harriet nette Worte für die Verkäuferinnen übrig: "Als Antwort auf eure Kommentare schicke ich euch Liebe! Falls ihr euch heute selbst frisiert und geschminkt habt, seid ihr ganz schön talentiert. Ich könnte nie einen so perfekten Lidstrich oder Pony hinkriegen!"

Die Reaktionen auf Harriets Post sind durchweg positiv – er wurde über 50.000 Mal geteilt. Es war offensichtlich die perfekte Antwort auf das Mobbing zweier gemeiner Frauen.© spot on news