Bärte sind schwer in Mode. Jetzt gibt es sogar ein soziales Netzwerk für Bartträger und Bartfans.

"Bristlr" heißt die Online-Plattform, auf der sich Bartträger und Bartliebhaber ab sofort suchen und finden sollen.

Von der Vorliebe für den Bart abgesehen unterscheidet sich das Prinzip dabei kaum von dem bereits etablierter Dating-Seiten. Ähnlich wie etwa beim Konkurrenten "Tinder" können sich die Nutzer von "Bristlr" durch die Profile der angemeldeten Nutzer klicken und bei Gefallen ein symbolisches "Herz" hinterlassen. Sobald das Interesse mit einem weiteren "Herz" erwidert wird, können sich die Freunde des Bartes direkt untereinander austauschen. Als zusätzliches Gimmick gibt es eine Bartwertung, anhand derer sich die Träger haariger Gesichter untereinander messen können.

Ins Leben gerufen wurde "Bristlr" von John Kershaw, 28, aus Manchester. Der englische Software-Entwickler nimmt seine Erfindung allerdings nicht sonderlich ernst. Die Idee sei ursprünglich als "Witz" gedacht gewesen, schreibt Kershaw auf bristlr.com. Und natürlich sei es "ein bisschen albern", aber solange es ihn davon abhalte "tatsächlich zu arbeiten", werde er sich weiter mit vollem Einsatz um das Projekt kümmern.  © Glutamat