Wie viele Handtücher braucht ein Pärchen-Haushalt eigentlich? Eine Frage, über die sich ein Twitter-User und seine Freundin entschieden uneins waren. Und was macht man heutzutage, wenn man in einer Streitfrage nicht auf einen Nenner kommt? Genau, man zieht die gesamte Twitter-Gemeinde zu Rate.

Mehr Lifestyle-Themen finden Sie hier

Eigentlich wollte der Twitter-User @Advil nur eine Uneinigkeit zwischen sich und seiner Freundin klären. "Wir haben keinerlei Bezugsrahmen, wenn es um die angebrachte Anzahl von Handtüchern in einem Haushalt von zwei [Personen] geht", klagte der Fotograf auf dem Kurznachrichtendienst sein Leid.

Er selbst halte zehn Handtücher für absolut ausreichend, ergänzte er. Mit der Welle von Reaktionen, die daraufhin folgte, hatte er allerdings nicht gerechnet.

Wie viel ist zu viel?

Mittlerweile hat der Tweet über 8.900 Likes und wurde hundertfach kommentiert und geteilt. Die Antwort auf die eigentlich so simple Frage scheint jedoch weniger simpel, denn die Meinungen der User reichen von 10 bis 50 Handtücher für einen Zwei-Personen-Haushalt.

Das Höchstgebot stammt von "Huffington Post"-Autor Yashar Ali, der auch gleich aufschlüsselte, wie diese immense Zahl zustande kommt: "Als Paar sollte man mindestens das Folgende besitzen: 10 Badelaken, 10 Badetücher, 10 Handtücher, 20 Waschlappen. Vorzugsweise mehr."

Und weil viele User offenbar den Unterschied zwischen Badelaken und Badetuch nicht kannten, lieferte er noch gleich eine anschauliche Grafik hinterher.

Sogar der offizielle Account eines digitalen Wörterbuchs klinkte sich prompt in die Debatte ein.

Handtuch-Influencer

Die ganze Fragestellung und die Badelaken-Badetuch-Ausführung von Yashar Ali gingen sogar so viral, dass die Suchanfragen für Badelaken und Badetücher kurzzeitig stark anstiegen. Das belegt eine Google-Trends-Grafik, die ein weiterer Twitter-Nutzer teilte.

Kein Wunder also, dass sich @Advil nun auf seinem Twitter-Account unter anderem als "weltgrößter Handtuch-Influencer" vorstellt.  © 1&1 Mail & Media / CF