Als Bonze hat man es nicht immer leicht. Die Mutter gehorcht nicht recht und auch sonst ist eigentlich nichts wirklich gut genug, wenn man zu den Wohlhabenden der Gesellschaft gehört. Das sind zumindest die Probleme zweier schnöseliger Studenten aus München. Die amüsante Unterhaltung hat eine Mitreisende kurzerhand auf Twitter veröffentlicht – und damit einen wahren Internet-Hype ausgelöst.

"München, viel zu dörflich", "Mindestlohnkräfte müssen sich lohnen" oder "Mutter, du hast meine E-Mail nicht CC gesetzt" – Sätze, die Samira El Ouassil, eine Schauspielerin aus München, faszinierten. Und zwar so sehr, dass sie nicht anders konnte, als die laute Unterhaltung eines Studentenpärchens im Zug auf Twitter zu posten.

Die zahlreichen Reaktionen darauf hat sie wohl nicht erwartet: Über 9.000 Mal wurden ihre Posts teilweise mit einem "Like" versehen, Tausende diskutieren darüber. Zurecht:

Keine Stadt ist gut genug für Studenten. Klar.

Anwälte für Patentrecht verdienen offenbar Mitleid

Der Vater - ein Millionär wie du und ich

Mindestlohnkräfte müssen sich lohnen!

Der Tesla aus der Portokasse

Mutter hat ihre Hausaufgaben wieder nicht gemacht

Mutter ruiniert womöglich noch das Vermögen

Wenn man wieder alles alleine machen muss!

Mutter muss es auf die harte Tour lernen

Immerhin machen die Diamanten der Mutter ihren Job ordentlich

Aber ihre Koffer tragen sie selbst

Bitte. Bitte. Bitte. Keine flachen Schuhe.

Gossip Girl - München Edition. Wir wollen das als Serie.

Die versnobte Unterhaltung brachte die Twitter-Gemeinde zum Schmunzeln – einige waren jedoch auch fassungslos:

Und wer weiß: Sollte die Diskussion weiterhin viral geht, können wir vielleicht wirklich auf einen Kurzfilm hoffen. (dmr)  © spot on news