Jugendwort des Jahres: Alle Gewinner und Bedeutungen im Überblick

Das Jugendwort des Jahres 2018 steht fest. Wir geben einen Überblick über die Gewinner aller vergangenen Abstimmungen und deren Bedeutung.

(2008) Gammelfleischparty: Ü30-Party.
(2009) Hartzen: Auf der faulen Haut liegen.
(2010) Niveaulimbo: Ständig absinkendes Niveau.
(2011) Swag: Eine besonders coole Ausstrahlung.
(2012) Yolo: Akronym für "You only live once" (zu Deutsch: Man lebt nur einmal). Das Wort wird synonym mit "sei es drum" verwendet und drückt eine "Egal"-Haltung aus.
(2013) Babo: Anführer oder Chef. Populär wurde das Wort durch das Rap-Lied "Chabos wissen wer der Babo ist" von "Haftbefehl".
(2014) Läuft bei dir: Alles perfekt. Oft ironisch gemeint.
(2015) Smombie: Kombination aus den Wörtern Smartphone und Zombie. Gemeint sind Personen, die stark durch Nutzung ihres Handys abgelenkt sind.
(2016) Fly sein: Besonders stark "abgehen". Das Wort "Fly" bedeutet im englischen "fliegen". In der Kombination mit dem Verb "sein" kann es sowohl für Personen, als auch für Dinge stehen, die besonders toll, oder gut drauf sind.
(2017) I bims: Die Formulierung ist ein absichtlich falsch geschriebene Version des Satzes: "Ich bin es". Im Laufe der Zeit wurde "I bims" zum Internetphänomen. Der genaue Ursprung der Formulierung ist nicht völlig klar. Allerdings soll sie auf den Rapper Money Boy zurückgehen.
(2018): Ehrenmann/Ehrenfrau: Synonym für Gentleman und Lady. Der Begriff steht für Personen, die für jemanden etwas besonderes tun. Wird oftmals überspitzt verwendet.