Ein Traum von "Harry Potter"-Fans wird wahr: Ein britisches Immobilienunternehmen vermietet Wohnungen im Royal Connaught Park. Das Anwesen diente als Kulisse der Zauberschule Hogwarts in den Filmen. Nur: Die Höhe der Miete ist alles andere als bezaubernd.

Mehr Lifestyle-Themen finden Sie hier

Einst war der Royal Connaught Park im englischen Bushey in der Grafschaft Herfordshire eine Privatschule. Doch nach dem Aus für die Royal Masonic School for Boys entdeckten Filmteams das Anwesen als Kulisse für sich.

Unter anderem wurden hier Teile von Monthy Pythons "Der Sinn des Lebens" und der Polizei-Komödie "Hot Fuzz" gedreht.

Auf den Spuren von Harry Potter wandeln

Doch der Royal Connaught Park diente auch als Zauberschule Hogwarts in den "Harry Potter"-Filmen. In einem Turm auf dem Gelände hatte Professor Dumbledore sein markantes rundes Büro im fünften Teil "Harry Potter und der Orden des Phönix".

Außerdem fungierte der festliche Saal des Anwesens in den ersten drei Teilen als Kulisse für die große Halle, den Speisesaal von Hogwarts.

"Harry Potter"-Fans, die schon immer davon geträumt haben, in der Schule für Hexerei und Zauberei zu leben, können ihre Chance jetzt nutzen. Denn Teile des Royal Connaught Parks wurden nun renoviert und zur Miete inseriert.

Leben in Hogwarts hat seinen Preis

Allerdings auch zu magischen Preisen: Eine Wohnung mit zwei Schlafzimmern, einem "Empfangzimmer", zwei Badezimmern, Küche und Balkon kostet laut der Webseite "rightmove.co.uk" 2.200 Pfund, was umgerechnet etwa 2.510 Euro sind.

Dafür gibt es aber auch zwei Parkplätze, Fußbodenheizung, einen Pool, eine Sauna, Tennisplätze, einen Fitnessraum und einen 24-Stunden-Concierge obendrauf. Ein Service-Angebot, das durchaus verzaubern kann.  © 1&1 Mail & Media / CF

Quidditch, Voldemort und jede Menge Magie - vor zwanzig Jahren erschien in England der erste Band der "Harry Potter"-Reihe. Wie gut erinnern Sie sich noch an das Buch? Wir haben das Experten-Quiz für Sie.