• Am Freitag (5. Februar) ist Hollywoodstar Christopher Plummer gestorben.
  • Der Schauspieler wurde 91 Jahre alt.
  • Zahlreiche Stars wie Chris Evans, Ana de Armas und Jamie Lee Curtis erinnern an ihren verstorbenen Kollegen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Der kanadische Schauspieler Christopher Plummer ist am Freitag (5. Februar) im Alter von 91 Jahren gestorben. Das bestätigte seine Familie gegenüber mehreren US-Medien. Zahlreiche Stars haben den Hollywoodstar bereits auf Twitter und Instagram gewürdigt.

Zum einen verabschiedeten sich Plummers Kollegen aus dem Film "Knives Out - Mord ist Familiensache". Ana de Armas schrieb in einem Instagram-Post zu einem gemeinsamen Bild mit ihrem verstorbenen Kollegen: "Mein Herz ist gebrochen, mein lieber Chris. Ich fühle deinen Verlust tief in meinem Herzen. Wie viel Glück hatte ich, dich neben mir zu haben, bei einer der besten Erfahrungen meiner Karriere."

Sie wolle sich für "dein Lachen, deine Wärme, dein Talent, deine Geschichten über Marilyn, deine Vitamine, als ich krank wurde, deine Geduld, deine Partnerschaft und deine Gesellschaft" bedanken. "Ich werde immer mit Liebe und Bewunderung an dich denken. Ruhe in Frieden."

Chris Evans, Jamie Lee Curtis und Elijah Wood erinnern an Christopher Plummer

Chris Evans stand ebenfalls mit Plummer für "Knives Out - Mord ist Familiensache" vor der Kamera. "Das ist wirklich herzzerreißend. Was für ein unglaublicher Verlust", schrieb er auf Twitter. "Nur wenige Karrieren haben eine solche Langlebigkeit und Wirkung. Eine meiner Lieblingserinnerungen an 'Knives Out' war das gemeinsame Klavierspielen im Thrombey-Haus in den Drehpausen. Er war ein liebenswürdiger Mann und ein legendäres Talent."

Ein weiterer "Knives Out"-Kollege verabschiedete sich auf Instagram: "Wir sehen uns auf der anderen Seite, ruhe in Frieden", schrieb Don Johnson zu einem gemeinsamen Foto.

Jamie Lee Curtis, sie spielte im Film Plummers Tochter, veröffentlichte ein Schwarz-Weiß-Porträt von Plummer. Das Foto habe sie selbst am ersten Drehtag gemacht, erklärte Curtis. "Seine Arbeit in diesem Film ist voller Leben, Liebe und Sehnsucht. Eine wunderbare Darstellung. Es war mir eine Ehre, mit ihm gearbeitet zu haben. Ein warmes Aloha, Christopher", schrieb sie dazu.

"So traurig zu hören, dass Christopher Plummer verstorben ist. Was für eine Legende", twitterte "Herr der Ringe"-Star Elijah Wood. "So dankbar, dich gekannt zu haben", kommentierte Diane Kruger ein Bild des Schauspielers, das sie auf Instagram veröffentlichte. Auch Schauspielkollegin Viola Davis postete ein Foto der Schauspiellegende und kommentierte es mit: "Ich mochte dich in jeder deiner Arbeiten. Ruhe in Frieden."

Christopher Plummer: Das waren seine erfolgreichsten Rollen

Christopher Plummer wurde durch seine Rollen in "The Sound of Music" (1965), "Beginners" (2010), "Waterloo" (1970) und "Der Mann, der König sein wollte" (1975) berühmt. 2012 stellte er mit "Beginners" einen Rekord auf: Für die Rolle des homosexuellen Hal bekam er den Oscar als Bester Nebendarsteller und war mit 82 Jahren der älteste Preisträger in dieser Kategorie.

2019 war Plummer unter anderem noch in dem erfolgreichen Detektivfilm "Knives Out - Mord ist Familiensache" zu sehen, in dem er den unter geheimnisvollen Umständen verstorbenen Familienpatriarchen Harlan Thrombey spielte.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Harrison Ford: Rührende Worte an Sean Connery "Wir hatten so viel Spaß"

Harrison Ford nimmt Abschied von Sean Connery: "Wir hatten so viel Spaß"

Es sind rührende Erinnerungen: Harrison Ford nimmt Abschied von seinem verstorbenen Kollegen Sean Connery. Vorschaubild: imago images / UPI Photo