Haben Sie auch schon einmal versucht, mit der Kraft Ihrer Gedanken Dinge schweben zu lassen? Dann sind Sie in guter Gesellschaft, denn laut einer neuen repräsentativen Online-Umfrage des Instituts YouGov zum Welt-Star-Wars-Tag am 4. Mai haben das zwölf Prozent der Männer und fünf Prozent der Frauen schon einmal versucht.

Alle News zu Star Wars finden Sie hier

In der Weltraum-Saga kann jeder, der die Macht besitzt, also jeder Jedi, etwas zum Schweben bringen. Gesehen haben das fast alle Deutschen: 93 Prozent kennen laut der Umfrage die Geschichten um Luke Skywalker, Han Solo, Darth Vader und Chewbacca.

Letzterer ist am Welt-Star-Wars-Tag 2018 in Berlin direkt der Berliner Polizei in die Arme gelaufen:

Star-Wars-Tag: 46 Prozent wollen den Weltfrieden

Mehr als ein Drittel der Deutschen bezeichnet sich außerdem als Fan der Kult-Kino-Reihe. Doch was würden die Deutschen tun, wenn sie selbst ein Jedi wären und die Macht mit ihnen wäre? Auch das hat die Studie untersucht - und das kam heraus:

  • Den Weltfrieden stiften (46 Prozent)
  • Mit einem Tier kommunizieren (30 Prozent)
  • Mich an einen anderen Ort projizieren (26 Prozent)
  • Einen Gegenstand schweben lassen (12 Prozent)
  • Eine Person zu etwas überreden (10 Prozent)
  • Mich an jemandem rächen (8 Prozent)
  • Eine Person schweben lassen (8 Prozent)
  • Die Weltherrschaft an mich reißen (5 Prozent)

Fast die Hälfte der Befragten wünscht sich also den Weltfrieden. Die Weltherrschaft will hingegen nur ein kleiner Teil an sich reißen (fünf Prozent), was auch zur nächsten Frage passt: Wenn sie sich zwischen der hellen und der dunklen Seite entscheiden müssten, würden sich 48 Prozent für das Gute entscheiden, nur neun Prozent für das Böse.

Star-Wars-Tag: Mit ihr hätten die Männer gerne Sex

Die Studie wollte natürlich auch wissen, mit wem die Befragten sich ein sexuelles Abenteuer vorstellen könnten. Zwölf Prozent der Männer würden gerne mit Prinzessin Leia ins Bett gehen. Die Frauen taten sich bei der gleichen Frage deutlich schwerer. 57 Prozent gaben an, dass sie sich mit keinem der Star-Wars-Charaktere ein Stelldichein vorstellen könnten. Am besten schnitt noch Luke Skywalker ab: Ihn präferieren vier Prozent.

Auch Yoda landet auf der Liste, jedoch aus einem anderen Grund: Acht Prozent hätten ihn gerne als Vorgesetzten.

Am häufigsten haben die Fans der Science-Fiction-Reihe übrigens "Das Imperium schlägt zurück" gesehen (50 Prozent), "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" ist dicht dahinter mit 48 Prozent.

Star-Wars-Tag: Der nächste Film startet im Mai

Der Welt-Star-Wars-Tag ist jedes Jahr am 4. Mai, weil das Datum im Englischen "May the Fourth" ausgesprochen wird und das hört sich so an wie die wohl bekannteste Zeile aus den Filmen: "May the Force be with you", auf Deutsch: "Möge die Macht mit dir sein".

Der nächste "Star Wars"-Film kommt bereits am 24. Mai 2018 in die Kinos: "Solo: A Star Wars Story" zeigt das Leben des jungen Han Solo, der dort auf seinen Freund und Kompagnon Chewbacca stößt.

"Solo: A Star Wars Story": Der deutsche Trailer

Die ersten Szenen! Das Spin-off zur Weltraum-Saga läuft im Frühjahr an. Kinostart in Deutschland: 24. Mai 2018.

(pak mit Material von dpa)