"Star Wars: Die letzten Jedi": Prinz William und Harry bei der Premiere in London

Kommentare8

Der achte Teil des Weltraummärchens kommt in die Kinos: Zur Premiere von "Star Wars: Die letzten Jedi" in London haben sich sowohl die Hauptdarsteller Mark Hamill und Daisy Ridley als auch die Droiden hübsch gemacht. Sogar royalen Besuch gab es auf dem roten Teppich.

Am 12. Dezember findet die große Premiere von "Star Wars: Die letzten Jedi" statt. Auf dem roten Teppich freuen sich nicht nur Mark Hamill (Luke Skywalker) und Daisy Ridley (Rey) über den Start des lang erwarteten Films...
Gwendoline Christie kennen wir vor allem als Brienne von Tarth aus der TV-Serie "Game of Thrones". Bei "Star Wars: Die letzten Jedi" wechselt sie Schwert und Rüstung gegen Raumschiff-Uniform. Sie spielt Captain Phasma.
Zwei Jahre ist es schon her, als John Boyega seine Premiere als Finn in der "Star Wars"-Saga hatte. In "Star Wars: Das Erwachen der Macht" wurde er zusammen mit Rey und Poe Teil des Heldentrios, das gegen das Böse kämpft.
Ebenfalls bei der Premiere in London: Adam Driver. Er hat als Kylo Ren im siebten Teil der Saga seinen Vater Han Solo getötet. Ob er im achten Teil endgültig der dunklen Seite der Macht verfällt?
Daisy Ridley alias Rey ist seit 2015 ein Shooting-Star. Die Schauspielerin selbst gibt sich zurückhaltend und gar nicht Star-like. Privat fährt sie sogar U-Bahn und wird angeblich kaum erkannt.
Im siebten "Star Wars"-Film hat Rey (Daisy Ridley) am Ende Luke Skywalker (Mark Hamill) gefunden. Im achten Teil wird er wieder eine größere Rolle spielen.
Benicio del Toro mimt in "Star Wars: Der letzte Jedi" die Figur "DJ". Eine Nebenrolle im Film, die zwar klein ist, ihn aber nicht vom roten Teppich fernhalten kann.
Die US-amerikanische Schauspielerin Laura Dern hat im achten Teil der "Star Wars"-Sage ihre Premiere als Vize-Admiralin Amilyn Holdo. Ansonsten kennen wir sie aus der Serie "Big Little Lies" und Filmen wie "Jurassic Park".
Kelly Marie Tran kann ihr Glück wohl kaum glauben. Die 28-Jährige ist ein Neuling im Film-Business und hat mit ihrer Rolle in "Star Wars: Die letzten Jedi" vermutlich einen super Karriere-Booster ergattert.
Andy Serkis bringt seine Frau Lorraine Ashbourne zur Premiere in London mit. Serkis spielt den Bösewicht Snoke, der Kylo Ren zur dunklen Seite der Macht verführen will.
Jimmy Vee spielt im neuen "Star Wars"-Teil R2-D2. Damit löst er Kenny Baker ab, der bis zum vergangenen Teil in dem aufmüpfigen Druiden steckte. Baker verstarb am 13 August 2016 im Alter von 81 Jahren.
Gestatten: General Hux alias Domhnall Gleeson. Der irische Schauspieler hat gleich seine Armee der Stormtrooper mitgebracht.
Auch der Droide BB-8 darf bei der "Star Wars"-Premiere nicht fehlen. In dem sympathischen Kerlchen steckt übrigens im Gegensatz zu R2-D2 kein Mensch.
In C-3PO hingegen steckt seit dem ersten Film 1977 Anthony Daniels. Er beschreitet den roten Teppich zusammen mit seiner Frau Christine Savage.
Natürlich dürfen auf dem roten Teppich auch C-3PO und R2-D2 nicht fehlen.
Royaler Besuch: Prinz William und Prinz Harry sind nicht nur auf dem roten Teppich von "Star Wars: Die letzten Jedi", sondern auch im Film zu sehen. Wer die beiden darin aber verzweifelt sucht, wird es vergebens tun. Sie haben Auftritte als Stormtrooper.
Neue Themen
Top Themen