Alle lieben Baby Yoda. So ist das knopfäugige Kerlchen innerhalb kürzester Zeit zum Meme-Star avanciert. Doch verschwanden viele Fans-Gifs zwischenzeitlich aus dem Netz. Jetzt gibt es eine halbherzige Erklärung dafür.

Mehr Unterhaltungs-Themen finden Sie hier

Mit dem Start der neuen Star-Wars-Serie "The Mandalorian" wurde ein neuer Internet-Hype geboren: Baby Yoda. Für die Fans ist die Mini-Version der Kultfigur mit Abstand das Niedlichste, das der Mega-Konzern bislang zustande gebracht hat.

Als dementsprechend kreativ zeigen sich auch viele Meme-Anhänger, indem sie lustige Bilder, Gifs und Sprüche mit dem süßen Fratz ins Netz stellen. Doch die Freude einiger von ihnen währte nicht lange, da die Plattform "Giphy" sämtliche animierte Baby-Yoda-Inhalte kurzerhand blockierte. Mittlerweile sind die Memes wieder aufgetaucht. Was ist passiert?

Steckte Disney dahinter?

Der Verdacht liegt nahe, dass Disney seine Copyrights über die künstlerischer Freiheit der Yoda-Fans setzt und somit für den Internet-Bann verantwortlich war.

Zumal das Magazin "The Vulture" bereits davon berichtete, dass der Konzern mit Sperrungen alles andere als zimperlich umgeht. Doch es zeigte sich: Disney ist in diesem Fall unschuldig.

Verwirrung über "bestimmte Inhalte"

Jetzt meldete sich die Plattform "Giphy" mit einem Statement und erklärte das Verschwinden von Baby Yoda für "ein Versehen". "Letzte Woche gab es einige Verwirrung in Bezug auf bestimmte hochgeladene Inhalte. Wir haben diese Gifs vorübergehend entfernt, während wir die Situation überprüft haben", erklärte ein Sprecher unter anderem gegenüber "Comicbook". "Wir entschuldigen uns bei Disney und Vulture für etwaige Unannehmlichkeiten und freuen uns mitteilen zu können, dass die Gifs wieder laufen."

Erleichterung bei den Fans

Um welche "Verwirrungen" es sich genau handelte, verriet der Sprecher nicht. Fakt ist: Der "Baby-Yoga-Bann" ist aufgehoben und so kann die Meme-Welt fleißig weiter mit herzigen Gifs gefüttert werden. Es ist nämlich noch lange nicht abzusehen, wann der Hype um den neuen Netz-Liebling nachlassen wird. Damit hat Baby Yoda den einstigen Meme-König Nicolas Cage wohl vom Thron gestoßen. (fos)  © spot on news

Bildergalerie starten

Diese Disney-Blockbuster kommen noch in die Kinos

Gerade erst hat die Walt Disney Company mit "Die Eiskönigin 2" einen Mega-Kinostart hingelegt. Die Fortsetzung des Animationsfilms ist aber nicht das einzige Highlight, das der Produktionsriese zu bieten hat. Wir verraten, welche beliebten Filme eine Fortsetzung oder ein Remake bekommen und welche Blockbuster anstehen.