J.K. Rowling hat eine gewaltige Bombe platzen lassen. Doch ihre überraschende Enthüllung zum Film "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" kommt nicht bei allen gut an. Es gibt Klärungsbedarf.

Mehr Kino-News finden Sie hier

Am 15. November startet der zweite Teil von "Phantastische Tierwesen" in den Kinos. Worauf sich die Fans freuen können, zeigt der finale Trailer.

Ein Detail überraschte viele Fans:

Nagini macht ihr Debüt in der Fantastic Beasts Reihe

Voldemorts Schlange war ursprünglich ein Mensch. Im Netz äußerten sich Fans jedoch kritisch gegen die Entscheidung von J.K.Rowling. © YouTube

Erstmals wird klar, dass es sich bei Voldemorts Schlange Nagini um einen verzauberten Menschen handelt. Von ihrer Milch zehrt der Bösewicht in den "Harry Potter"-Büchern, um zu Kräften zu kommen.

Die koreanische Schauspielerin Claudia Kim schlüpft in dem "Harry Potter"-Spin-off "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" in die Rolle der menschlichen Nagini.

Genialer Schachzug oder rassistisch?

Während viele Fans von der Enthüllung begeistert zu sein scheinen, dass es sich bei der Schlange eigentlich um einen Menschen handelt, werfen andere der Autorin auf Twitter Rassismus vor.

Eine Nutzerin äußert beispielsweise Verständnis dafür, dass Rowling versuche, die Ethnien im Film breiter zu streuen als in den "Harry Potter"-Büchern. Doch Nagini zu einer Koreanerin zu machen, sei absoluter "Müll".

Eine Aussage, die Rowling nicht auf sich sitzen lässt. Die 53-Jährige kontert: "Die Naga sind schlangenähnliche Fabelwesen aus der indonesischen Mythologie, daher der Name Nagini."

Diese könnten als geflügelte, manchmal halb-menschliche, manchmal halb-schlangenartige Wesen dargestellt werden, schreibt die Autorin weiter. "Indonesien umfasst einige hundert ethnische Gruppen, darunter Javaner, Chinesen und Betawi."

Schon lange im Voraus geplant

In einem anderen Posting verrät Rowling zudem, dass sie das Geheimnis um Nagini schon ganze 20 Jahre mit sich herumtrage.

Doch worum handelt es sich bei dem phantastischen Wesen denn nun? Ist Nagini etwa ein Animagus und könnte sich jederzeit in einen Menschen zurückverwandeln?

Die Autorin erklärt: "Nagini ist ein 'Maledictus' – ein Mensch, der sich aufgrund eines Blutfluches in ein Tier verwandelt hat." (cos)  © spot on news

Bildergalerie starten

Das machen die "Harry Potter"-Stars heute

So ging es für Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Co. nach den Filmen weiter.
Teaserbild: © imago/APress