"Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" geht mit 13 Oscarnominierungen ins Rennen

Kommentare5

"Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" von Regisseur Guillermo del Toro könnte bei den diesjährigen Oscars mit 13 Nominierungen der große Abräumer des Abends werden. Was macht den Fantasyfilm so preisverdächtig?

Mit 13 Nominierungen ist "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" der Überraschungserfolg der diesjährigen Oscarverleihung. Der Fantasyfilm von Regisseur Guillermo del Toro ist unter anderem in den Kategorien für die beste Regie, den besten Film und die beste weibliche Hauptrolle nominiert.
Die Handlung des Films ist außergewöhnlich und bezaubernd zugleich. In Baltimore (USA) zur Zeit des kalten Krieges wird von Wissenschaftlern ein Amphibien-Mann gefangen genommen. Die Kreatur, die in ihrer Heimat, dem Amazonas, wie ein Gott verehrt wurde, soll im Nuklearkrieg für Experimente nützlich sein.
Die Reinigungskraft Elisa (Sally Hawkins, links), die nachts in dem streng geheimen Hochsicherheitslabor putz, lernt das seltsame Geschöpf kennen.
Die stumme Elisa erkennt, dass die Kreatur menschliche Züge besitzt und beginnt in einer selbsterfundenen Zeichensprache mit ihm zu kommunizieren. Zwischen ihr und dem Amphibien-Mann entsteht eine Freundschaft, die bald mehr zu werden scheint.
Für Sally Hawkins gab es bei der Anfrage von Regisseur del Toro keine Zweifel. Sie sagte für das Projekt sofort zu.
Dass ein Film über eine Reinigungskraft, die sich in einen Amphibien-Mann verguckt, der größte Oscarfavorit des Jahres wird, überrascht. Auch für das beste Szenenbild, das beste Kostümdesign und das beste Originaldrehbuch ist der Film nominiert.
Octavia Spencer (vorne) spielt Zelda, die redselige Kollegin der stummen Elisa. 2012 gewann Spencer den Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle der Minny in "The Help". Am vierten März könnte sie ihren zweiten Goldjungen mit nach Hause nehmen.
Bereits 2014 war Sally Hawkins für ihre Nebenrolle in "Blue Jasmine" für den Oscar nominiert. Nun geht sie als heiße Anwärterin in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" ins Rennen. Bereits beim Schreiben des Drehbuchs hatte Autor Guillermo del Toro die britische Schauspielerin für die Rolle der Elisa im Kopf.
In der Rolle von Elisas Nachbar Giles ist Richard Jenkins zu sehen. Bekannt ist Jenkins durch die Serie "Six Feet Under - Gestorben wird immer", in der er vier Jahre lang die Rolle des Frank Buscombe spielte. Er darf auf den Oscar in der Kategorie bester Nebendarsteller hoffen.
Regisseur Guillermo del Toro kann sein Glück über die 13 Oscarnominierungen nicht fassen. Am Morgen nach der Bekanntgabe sagte er dem Magazin "Deadline": "13 ist eine tolle Zahl und es ist dem besten Film passiert, den ich liebe." Der Mexikaner darf auf einen Preis in der Kategorie beste Regie hoffen.
Für die Kamera ist Dan Laustsen verantwortlich. Und auch für ihn könnte es einen Oscar geben. 2017 wurde der Däne selbst in die Jury der Academy aufgenommen. Bei seiner Nominierung dürfte er die Finger nicht im Spiel gehabt haben.
In Zeiten, in denen wir jeden Tag aufwachen und schlechte Nachrichten auf uns warten, wollte Regisseur del Toro einen Film des Trosts schaffen. Er liebt seinen Film und auch seine Schauspieler sind sich sicher, dass sein Herz an "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" hängt.
Bester Schnitt, bester Tonschnitt und bester Ton. Damit hat "Shape of Water das Flüstern des Wassers" auch alle Nominierungen in der Kategorie Schnitt in der Tasche. Nur drei Filme waren in der Geschichte der Oscars für mehr Filme nominiert.
Der größte Konkurrent von "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" ist übrigens "Dunkirk". Der Kriegsfilm von Christopher Nolan ist in acht Kategorien für den Oscar nominiert.
Im August 2017 feierte "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" Premiere auf der Biennale in Venedig. Den goldenen Löwen für den besten Film konnte das Team damals schon mit nach Hause nehmen. Wer sich selbst überzeugen will, ob der Film die 13 Oscarnominierungen verdient hat, kann dies ab dem 15. Februar tun. Dann läuft "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" in den deutschen Kinos an.
Neue Themen
Top Themen