Kaum zu glauben: Diese Hollywood-Stars haben noch keinen Oscar

Unglaublich, aber wahr: Einige Hollywood-Stars, die dank ihrer Leinwand-Arbeit weltweite Bekanntheit genießen, stehen bisher immer noch ohne Oscar da. Welche Schauspielgrößen das sind, sehen Sie hier. © spot on news

"Silver Linings" brachte zwar Bradley Coopers Kollegin Jennifer Lawrence einen Oscar ein, er selbst ging im Jahr 2013 aber leer aus. Bereits vier Mal hatte er die Chance auf einen Goldjungen. Ob es dieses Jahr wohl klappt? Cooper ist für den Film "A Star Is Born" nicht nur in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" nominiert, sondern hat mit ihm auch Chancen auf die Preise "Bester Film" und "Bestes adaptiertes Drehbuch".
Auch Amy Adams kann hoffen. Sie ist für den diesjährigen Oscar als "Beste Nebendarstellerin" für ihre Rolle in "Vice – Der zweite Mann" nominiert. Ob sie nach ihrer nun insgesamt sechsten Nominierung endlich feiern kann, zeigt sich am 24. Februar.
Er ist schon zwei Mal leer ausgegangen: "Herr der Ringe"-Star Viggo Mortensen ist in diesem Jahr bereits zum dritten Mal als "Bester Hauptdarsteller" nominiert. Dieses Mal für seine Rolle in "Green Book – Eine besondere Freundschaft".
Glenn Close zählt dieses Jahr zu den Oscar-Nominierten in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" für ihre Rolle in "Die Frau des Nobelpreisträgers". Dass die Schauspielerin bis jetzt noch keinen Goldjungen zu Hause stehen hat, ist kaum zu glauben. Sie ist bereits zum siebten Mal nominiert.
Echt jetzt? Hollywood-Star Harrison Ford war bisher nur einmal für den Oscar nominiert. Das war im Jahr 1986 für "Der einzige Zeuge" in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller".
Schauspielerin Michelle Williams ging bei der Verleihung des Goldjungen schon vier Mal leer aus. Weder "Brokeback Mountain" oder "Blue Valentine" noch "My Week with Marilyn" oder "Manchester by the Sea" brachten ihr die begehrte Auszeichnung ein.
Auch Danny Devito blieb bisher auf der Strecke: Als Filmproduzent war er 2001 für sein Werk "Erin Brockovich" in der Kategorie "Bester Film" nominiert. Der Oscar wurde ihm allerdings von "Gladiator" weggeschnappt.
Kaum zu glauben, dass Hollywood-Liebling Hugh Grant noch keinen Oscar zu Hause stehen hat. Die Academy hat den Schauspieler bisher auch noch kein einziges Mal nominiert. Für seine Rolle in "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" wurde Grant jedoch mit dem Golden Globe ausgezeichnet.
Schauspielerin Jamie Lee Curtis ist aus Hollywood nicht mehr wegzudenken. Auch sie konnte sich trotz langjähriger Schauspielkarriere über noch keine Oscar-Nominierung freuen. Etwas Goldenes hat sie trotzdem im Regal stehen – bereits zwei Mal konnte sie den Golden Globe gewinnen.
Jim Carrey gilt dank seines Humors und seiner vielen Rollen in erfolgreichen US-Komödien als einer der beliebtesten Spaßvögel Hollywoods. Für eine Oscar-Nominierung hat es allerdings noch nicht gereicht.
Die rothaarige Hollywood-Dame ist bekannt für ihre etlichen Action-Streifen, aber vor allem für ihre Rolle in der "Alien"-Reihe. Sigourney Weaver war bereits drei Mal für einen Oscar nominiert, unter anderem für "Gorillas im Nebel" und "Die Waffen der Frauen". Ihn in Empfang nehmen konnte sie ihn jedoch noch nie.
Hugh Jackman ist bekannt für seine muskelbepackte "Wolverine"-Verkörperung. Hinter seiner einzigen Oscar-Nominierung steckt jedoch der Film "Les Misérables", in dem er 2012 seine Gesangskunst unter Beweis gestellt hat. Zumindest wurde der Schauspieler dafür mit einem Golden Globe Award bedacht.