Erneut verschoben: Aufgrund der Coronakrise hat Disney ein weiteres Mal die Kinostarts einiger Blockbuster geändert. Betroffen sind Filme wie "Mulan", "Avatar 2" und "Star Wars".

Mehr Kino-News finden Sie hier

Der Filmkonzern Disney muss aufgrund der Corona-Pandemie ein weiteres Mal die Kinostarts großer Blockbuster verschieben. So ist etwa der Live-Action-Film "Mulan" auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

"Mulan" sollte ursprünglich im März anlaufen

"Die letzten Monate haben gezeigt, dass nichts in Stein gemeißelt werden kann, wenn es darum geht, während dieser globalen Gesundheitskrise Filme zu veröffentlichen", zitieren US-Medien übereinstimmend einen Disney-Sprecher. "Heute bedeutet das, unsere Startpläne für 'Mulan' zu pausieren, um abzuschätzen, wie wir diesen Film am effektivsten zum Publikum auf der ganzen Welt bringen können."

"Mulan" sollte ursprünglich im März erscheinen. Aufgrund der Coronakrise war der Film in den Sommer verlegt worden, zuletzt auf August. Ein neuer Starttermin ist noch nicht kommuniziert worden. Auch andere Disney-Blockbuster werden später als geplant in die Kinos kommen.

Nachtrag vom 5. August: Mittlerweile hat der Disney-Konzern entschieden, "Mulan" gar nicht auf der großen Leinwand zu zeigen, sondern gleich im Heimkino; auf dem hauseigenen Streamingdienst Disney+ nämlich. Mehr dazu hier.

"Avatar 2" erscheint nicht im Dezember 2021

So hat Regisseur James Cameron in einem Statement mitgeteilt, dass das erste Sequel zu "Avatar - Aufbruch nach Pandora" doch nicht im Dezember 2021 veröffentlicht werden kann. Die Dreharbeiten würden in Neuseeland derzeit zwar stattfinden, durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in den USA läge aber die Produktion in Los Angeles auf Eis. Dort wird die Computertechnik für den Film geregelt. "Niemand könnte enttäuschter darüber sein als ich", so Cameron.

Diese Verzögerung hat Auswirkungen auf alle noch folgenden "Avatar"-Teile. Laut Disney ist "Avatar 2" nun für Dezember 2022 angesetzt, "Avatar 3" für Dezember 2024, "Avatar 4" für Dezember 2026 und "Avatar 5" für Dezember 2028.

"Star Wars"-Fans müssen geduldig sein

Auch "Star Wars"-Fans müssen sich in Geduld üben. Die noch namenlose neue Trilogie hat ebenfalls neue Starttermine bekommen. Die drei Teile sollen nun im Dezember 2023, im Dezember 2025 und im Dezember 2027 erscheinen.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

"Artemis Fowl" - Hinter den Kulissen

Artemis Fowl hat mit seinen 12 Jahren einiges auf dem Kasten - doch liegt sein Genie eher im kriminellen Bereich. Der Spross eines irischen Gangster-Clans will seinen entführten Vater retten und muss dafür in eine unterirdische Elfenwelt eintauchen. Regisseur Kenneth Branagh verfilmte den Buchklassiker mit Stars wie Judi Dench, Collin Farrell und Josh Gad - und nimmt Sie mit hinter die Kulissen. Ab dem 14. August können Sie "Artemis Fowl" auf Disney+ sehen.