"Betrügt" er die Avengers mit dem Imperium? Kevin Feige, der Präsident der Marvel Studios, soll auch am neuen "Star Wars"-Franchise beteiligt sein.

Mehr Themen rund um "Star Wars" finden Sie hier

Kevin Feige hat bisher 40 Verfilmungen von Marvel Comics produziert. Zuletzt gipfelte dieses riesige MCU-Imperium in "Avengers: Endgame", der zum erfolgreichsten Film aller Zeiten wurde.

Nun ist für Feige offenbar die Zeit reif für einen Tapetenwechsel. Wie unter anderem "The Hollywood Reporter" berichtet, wird das Marvel-Mastermind einen "Star Wars"-Film produzieren. Die Bestätigung soll kurz darauf von Walt-Disney-Boss Alan Horn gekommen sein.

Feige ist ein echter "Star Wars"-Fan

Diesen Trip in die "Star Wars"-Galaxie sollen Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy und Feige bei einem Treffen im Spätsommer ausgeheckt haben.

"Mit dem Ende der Skywalker-Saga beginnt für Kathy eine neue Ära des 'Star Wars'-Geschichtenerzählens. Mit dem Wissen, was für ein eingefleischter Fan Kevin ist, erschien es für diese beiden außergewöhnlichen Produzenten sinnvoll, gemeinsam an einem 'Star Wars'-Film zu arbeiten", wird Horn zitiert.

Darüber hinaus gehört Feige zu den erfolgreichsten Produzenten Hollywoods, was dem erneuten Franchise einen ordentlich Schwung geben dürfte.

Neues Futter für Lichtschwert-Fans weltweit

Bereits vor dieser Ankündigung war bekannt, dass die inzwischen legendäre Skywalker-Saga mit Episode IX, "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers", ihr Ende findet. Doch vorbei ist "Star Wars" längst nicht: Vor wenigen Monaten gab Disney-Chef Bob Iger bekannt, dass die "Game of Thrones"-Showrunner D.B. Weiss und David Benioff den nächsten "Star Wars"-Film entwickeln, der 2022 erscheinen soll. Auch "Star Wars 8"-Regisseur Rian Johnson soll an einer ganzen Trilogie arbeiten.

Mehr "Star Wars"-Geschichten wird es auch auf dem neuen Streamingportal Disney+ mit "The Mandalorian" von Showrunner Jon Favreau geben. Außerdem wurde vor Kurzem erst eine neue Serie rund um "Star Wars"-Liebling Obi Wan Kenobi bestätigt. (jkl)  © spot on news

Neuer "Star Wars"-Trailer zu "Der Aufstieg Skywalkers": Wechselt Rey zur dunklen Seite?

Der letzte Teil der Skywalker-Saga steht kurz bevor und der könnte eine unerwartete Wendung bringen. Es sind die allerletzten Szenen, die Fans in Aufregung versetzen: Eine düstere Rey hält ein rotes Laserschwert mit Doppelklinge in ihrer Hand. Die rote Farbe ist das Zeichen der Anhänger der dunklen Seite, der Sith.