• Bradley Cooper schlüpft für den Film "Maestro" in die Rolle von Komponist Leonard Bernstein.
  • Auf ersten Fotos sieht man die unglaubliche Verwandlung des Schauspielers.

Mehr Kino-News finden Sie hier

Bradley Cooper ist kaum wiederzuerkennen auf ersten Fotos vom "Maestro"-Set. Die Dreharbeiten für den Netflix-Film haben diesen Monat begonnen. Cooper ist dieses Mal nicht nur Hauptdarsteller, sondern auch Regisseur. Die Fotos, die auf Twitter veröffentlicht wurden, zeigen den 47-Jährigen als Komponist Leonard Bernstein (1918-1990). An seiner Seite ist Carey Mulligan als Bernsteins Ehefrau, Felicia Montealegre (1922-1978), zu sehen.

Vor ein paar Monaten sprach Bradley Cooper mit dem "Variety"-Magazin über "Maestro". "Ich wollte ein Dirigent sein, seit ich ein Kind war", erzählte der Schauspieler.

Bradley Cooper übernahm die Regie für den Film von Steven Spielberg

Ursprünglich sollte Steven Spielberg die Regie für "Maestro" übernehmen. Er war es, der Cooper für das Projekt an Bord holte. "Ich denke, er wusste, dass er diesen Film nicht in nächster Zeit drehen wird. Er war so nett und gab ihn an mich ab. Und das ist das, woran ich in den letzten viereinhalb Jahren gearbeitet habe", erklärte Cooper.

"Maestro" ist jedoch nicht Coopers erstes Mal als Regisseur. 2018 gelang ihm mit seinem Regiedebüt "A Star Is Born" ein sensationeller Erfolg. Der Film mit Hauptdarstellerin Lady Gaga wurde für acht Oscars nominiert und gewann in der Kategorie "Bester Song" ("Shallow").   © 1&1 Mail & Media/spot on news

Trailer: "Elvis" - Biopic von Baz Luhrmann mit Tom Hanks und Austin Butler

Baz Luhrmann ist bekannt für seine visionären Musikfilme. In seinem neuen Werk wagt er sich an das Leben einer echten Legende: Elvis Presley. Im Mittelpunkt steht dabei - natürlich neben der Musik - die Beziehung wischen dem King (Austin Butler) und seinem zwielichtigen Manager Colonel Tom Parker ( Tom Hanks). Eine besondere Rolle spielt zudem das sich rasant verändernde politische und kulturelle Klima in den USA - und natürlich die Liebe zu Priscilla (Olivia DeJonge). "Elvis" ist ab dem 23. Juni in den Kinos zu sehen.