Macht J.K. Rowling den einstigen Kinderstar Macaulay Culkin zum nächsten "Harry Potter"? Dieser bewirbt sich zumindest schon jetzt um eine Rolle in ihrem nächsten Kinofilm.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Am 15. November startet "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" in den Kinos. Ein Streifen, mit dem "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling an frühere Erfolge anknüpfen will.

Doch die Tatsache, dass Voldemorts Schlange Nagini von einer südkoreanischen Schauspielerin verkörpert wird, kam im Vorfeld nicht bei allen gut an. Der Rowling wurde Rassismus vorgeworfen.

Hilfe mit Hintergedanken?

Am Mittwoch äußerte sich die Schriftstellerin selbst zu den Vorwürfen geäußert. Jetzt eilt ihr Macaulay Culkin zur Hilfe. Der frühere Kinderstar verteidigt die Entscheidung der Autorin, Nagini mit Claudia Kim besetzt zu haben.

Auf Twitter schreibt er zunächst: "Ich bin ganz bei dir. Nagini kann sein, was immer sie sein will." Dann lässt er die Bombe platzen.

Der 38-Jährige bittet J.K. Rowling um einen riesengroßen Gefallen. "Können Sie mich in den nächsten Film schreiben?", fragt er die Bestsellerautorin.

In seiner Bewerbung via Twitter heißt es weiter: "Ich bin Macaulay Culkin (von 'Kevin - Allein zu Haus') und ich war auch in 'Pagemaster' (erfahren mit Magie) ..."

Eine Antwort hat der Schauspieler bislang noch nicht erhalten.

Vielleicht hilft Vitamin B

In einem zweiten Post heuert er Schauspieler Dan Fogler an, "ein gutes Wort" bei der 53-Jährigen für ihn einzulegen.

Fogler mimt in "Phantastische Tierwesen" den Muggel Jacob Kowalski. "Es gibt eine Rückenmassage für dich", versucht der 38-Jährige seinen Kollegen zu ködern. Es funktioniert.

Tatsächlich reagiert Fogler wenig später auf Culkins Tweet und antwortet: "Dude, ich sehe dich als einen Studenten bei ILVERMORNY". Die Ilvermorny-Schule für Hexerei und Zauberei ist eine nordamerikanische Zauberschule in den Büchern von J.K. Rowling. (cos)  © spot on news