Der Joker und Co.: Diese Leinwand-Bösewichte sind legendär

Kommentare9

Es gibt nicht nur Helden und Heldinnen auf der Kino-Leinwand zu bestaunen, sondern auch Bösewichte, die dem Zuschauer das Fürchten lehren. Diese Schurken der Filmgeschichte sind legendär. © spot on news

Seit den 1970er-Jahren ist Darth Vader auf der Leinwand zu sehen. Der "Star Wars"-Bösewicht zählt zu den legendärsten Schurken der Filmgeschichte.
Agent Smith (Hugo Weaving) hat es Neo (Keanu Reeves) in den drei "Matrix"-Teilen ganz schön schwer gemacht - vor allem, als es eine ganze Armee von ihm gab.
Loki gehört zu den beliebtesten Schurken im Marvel-Universum. Schon in der ersten Verfilmung (2011) hat er Böses vor: Er trachtet nach dem Leben des Donnergottes Thor und buhlt um die Gunst seines Stiefvaters Odin. Dafür tötet er sogar seinen leiblichen Vater. In allen bisherigen Marvel-Filmen stellte Tom Hiddleston den Bösewicht dar.
Allen "Harry Potter"-Fans ist Lord Voldemort (Ralph Fiennes) verhasst. In "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" kommt es zum großen Showdown zwischen ihm und dem Titelhelden.
Im "X-Men"-Universum sorgt Bösewicht Magento für Chaos. Sowohl "Herr der Ringe"-Star Ian McKellen als auch Michael Fassbender sind in der Schurken-Rolle zu sehen. Fassbender zuletzt in "X-Men: Apocalypse".
Eine Schurkin der besonderen Art ist Cruella de Vil. In "101 Dalmatiner" sowie "102 Dalmatiner" schlüpft Glenn Close in die Rolle der Exzentrikerin.
Die Rolle des unberechenbaren SS-Offiziers Hans Landa in Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds" brachte Darsteller Christoph Waltz sogar einen Oscar als Bester Nebendarsteller ein. Tarantino war mehr als stolz auf die Schöpfung des brutalen Bösewichts: "Landa ist der beste Charakter, den ich je geschrieben habe und wahrscheinlich schreiben werde", sagte er einst in einem Interview.
Er ist der Inbegriff des Bösen: Sauron aus der "Der Herr der Ringe"-Saga ist auf der Suche nach dem EINEN Ring, der ihm die vollkommene Macht verleiht. Dazu darf ihm keiner in die Quere kommen - auch nicht der kleine Hobbit Frodo.
Ein Bösewicht der etwas anderen Art ist Arnold Schwarzenegger in "Terminator" aus dem Jahr 1984. Im ersten "Terminator"-Film von James Cameron steht er für das programmierte Böse. Schwarzenegger wurde durch den Streifen zum gefeierten Actionhelden.
Er ist der Schrecken von Sherwood Forest: In "Robin Hood - König der Diebe" (1991) ist der Sheriff von Nottingham (Alan Rickman) hinter Robin Hood (Kevon Costner) her.
In "The Dark Knight Rises" macht er Batman Chistian Bale das Leben schwer: Bane. Der fiese Schwerverbrecher, der erst Batman töten möchte und dann ganz Gotham und die Welt übernehmen will. Dargestellt wurde der Fiesling mit Maske von Tom Hardy.
Ja, auch dieses Monster gehört zu den größten Schurken der Filmgeschichte: Steven Spielberg führte 1974 für "Der weiße Hai" Regie - und erschuf eine Bestie, die seine ahnungslosen Opfer mit einer ansehnlichen Reihe von Zähnen in die Tiefe reißt.