Johnny Depp: Seine besten Rollen

Kommentare23

Kaum ein Schauspieler ist so wandelbar wie Johnny Depp. Sei es als schräger Pirat, als mörderischer Barbier oder als untoter Vampir - in diesen Rollen hat er schon geglänzt. © spot on news

Einer seiner ersten Filme: 1990 spielt Johnny Depp im Film "Edward mit den Scherenhänden" an der Seite von Winona Ryder die gleichnamige Hauptrolle. Sein Part eines künstlich erschaffenen Menschen, der nur halb vollendet wurde, bedeutet für den damals 27-Jährigen den internationalen Durchbruch.
1999 schlüpft Johnny Depp im Horrorfilm "Sleepy Hollow" in die Rolle des Constable Ichabod Crane. Mit für damalige Verhältnisse neuester Technik erforscht jener die Mächte aus dem Jenseits.
Ebenfalls im Jahr 1999 legt sich Johnny Depp im Mystery-Thriller "Die neun Pforten" als Antiquar und "Buch-Detektiv" Dean Corso mit dem Teufel höchstpersönlich an.
Spätestens nach "Fluch der Karibik" aus dem Jahr 2003 wissen auch die jüngeren Kinogänger, welch großes Schauspieltalent in Johnny Depp schlummert. Für seine eigenwillige Darbietung des Piraten Jack Sparrow wird er ein Jahr später sogar für einen Oscar nominiert.
Gerade noch Pirat, jetzt exzentrischer Süßigkeiten-Hersteller: 2005 begeistert Johnny Depp in der Literaturverfilmung "Charlie und die Schokoladenfabrik" als Willy Wonka weltweit ein Millionenpublikum.
Dass Johnny Depp auch eine unheimliche Seite hat, zeigt er 2007 in "Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street". Der heute 55-Jährige verkörpert einen Barbier, der aus Rache zum Mörder wird, so überzeugend, dass er sich über einen Golden Globe freuen kann.
Ein 175 Jahre alter Vampir, der in den 1970er-Jahren ins Leben zurückkehrt? Für Johnny Depp kein Problem. 2012 übernimmt er in der Horror-Komödie "Dark Shadows" die Hauptrolle. Inszeniert wird der Film von Regisseur Tim Burton, mit dem Depp im Laufe seiner Karriere sehr oft zusammenarbeitet.
Im Jahr 2013 ist ein Ureinwohner der USA dran: Trotz Johnny Depps glaubwürdiger Darstellung des Häuptlings Tonto gilt der Westernfilm "Lone Ranger" als enormer Misserfolg.
Für seine Rolle des gaunerischen und exzentrischen Kunsthändlers Charlie Mortdecai bedarf es ein Jahr später keiner sonderlich aufwendigen Maske. Damit stellt die Krimi-Komödie "Mortdecai – Der Teilzeitgauner" so gesehen eine echte Besonderheit in der Karriere von Johnny Depp dar - auch wenn der Schnurrbart wirklich fabelhaft gezwirbelt ist.
In "Black Mass" aus dem Jahr 2015 sieht es schon wieder ganz anders aus. Mit dem hohen Haaransatz ist Johnny Depp kaum zu erkennen. In dem Drama spielt er den irischen Gangster James J. "Whitey" Bulger, der 1999 auf der Liste der meistgesuchten Flüchtlinge des FBI stand. Auf den Mann, dem unter anderem 19-facher Mord vorgeworfen wurde, waren zwei Millionen Dollar Ergreifungsgeld ausgesetzt.