Das Hahnenkammrennen in Kitzbühel ist nicht nur ein Highlight im Sportjahr, sondern hier tummelt sich auch die Schickeria. Der bayerische Comedian Harry G. gibt in einem neuen Video eine Schnelltour durch eine Welt, in der sich jeder hasst - äh, kennt!

Sie gehören nicht zu denen, die mit blondierten Haaren und Rayban-Sonnenbrille im Pelzmantel in Kitzbühel Champagner trinken, während sich die Ski-Asse die Streif hinunterstürzen?

Machen Sie sich keine Sorgen! Denn geht es nach dem bayerischen Comedian Harry G., ist das gar keine erstrebenswerte Lage. "I hab' ma am Anfang denkt, des is a Nerz-Zucht!", macht er sich in einem brandneuen Facebook-Video über die "Kitzeria" am Rande des Sportspektakels lustig.


Wo der Schnee ist? In der Nase!

"Wenn Hahnenkamm-Rennen ist, dann eskaliert's komplett, dann wird ganz Kitzbühel zum Gschaftler-Mekka", wettert er gegen die "Bussi, Bussi"-Wichtigtuer, die keine Ski dabei haben, Jakobsmuscheln essen und den "Snow" eher in der Nase haben.

Was das noch mit Skifahren zu tun hat? "Gar nichts!", meint Harry G. über die Szene, in der Angeblich jeder jeden ... KENNT? "Jeder HASST jeden", stellt er klar.

Dass man nicht "dazugehören" muss, empfinden offenbar viele so wie Harry G. Binnen drei Stunden wurde sein Video mehr als 200.000-mal aufgerufen und 2.000-mal geteilt.

Die Bilder von 2016 haben viele noch im Kopf: Horror-Stürze überschatteten damals die weltberühmte Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel. Hannes Reichelt und Aksel Lund Svindal gehörten damals zu denen, die es schwer erwischte. Nun stellen sie klar: Das darf nie wieder passieren.