Ab dem 26. Oktober 2018 verlieren sich volljährige Gamer in "Red Dead Redemption 2" in einer gnadenlosen Wild-West-Fantasie, wie man sie zuvor wohl nur selten gesehen hat. Das sind die wichtigsten Infos zum von vielen Spielern sehnlichst erwarteten Action-Abenteuer.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Fiese Gangster, gefährliche Wildtiere und mitreißende Abenteuer, wie sie in keinem Italowestern schöner hätten inszeniert werden können. All das dürfte Fans von Videospielen erwarten, wenn sie ab dem 26. Oktober 2018 in "Red Dead Redemption 2" durch die staubige, digitale Prärie reiten.

Die Handlung von "Red Dead Redemption 2"

"Red Dead Redemption 2" spielt im Amerika des Jahres 1899. Arthur Morgan und die Van-der-Linde-Gang sind auf der Flucht, nachdem ein Raub in der Stadt Blackwater nicht nach Plan verlaufen ist. Die Halunken müssen alles dafür tun, um zu überleben, während Kopfgeldjäger und Gesetzeshüter ihnen nach der Freiheit und dem Leben trachten. Doch auch Spannungen innerhalb der Gang sorgen für Konflikte, nach denen Morgan sich dazu gezwungen sieht, seine Loyalität zu hinterfragen.

Die Technik

Gameplay-Videos, die vor dem Erscheinen des Spiels veröffentlicht wurden, zeigen nicht nur die faszinierend realistische Spielwelt, sondern auch, dass sich Spieler offenbar auf ein echtes Grafik-Juwel freuen dürfen. Die Vorschauvideos sollen In-Game-Grafik darstellen und sehen teils absolut umwerfend aus.
Dass tatsächlich etwas Großes auf Gamer zukommt, das scheint ohnehin gewiss. "Red Dead Redemption 2" stammt schließlich von Rockstar Games, die unter anderem auch für die "GTA"-Reihe verantwortlich sind. Der Publisher genießt einen äußerst guten Ruf und steht wie kaum ein anderer in der Branche für Qualität.

Nur für Konsole?

Bisher dürfen sich allerdings leider nur Konsolenspieler auf die Veröffentlichung freuen, denn derzeit sind nur Versionen für PlayStation 4 und Xbox One angekündigt. Eine offizielle Stellungnahme zu einer möglichen späteren PC-Fassung gibt es noch nicht. Sollte sich Rockstar am Vorgänger orientieren, dann wird auch keine PC-Version mehr erscheinen, denn "Red Dead Redemption" gab es nur für Konsolen.

Red Dead Redemption 2: Launch-Trailer

Red Dead Redemption 2: Launch-Trailer © YouTube

Für Aufregung sorgte zuletzt allerdings eine Seite im Internet-Shop des Media Markts. Auf der schwedischen Website war kurzzeitig eine PC-Version von "Red Dead Redemption 2" vorbestellbar, wie mehrere Fachmedien berichten. Die Fassung wurde für 2019 gelistet. Ein Kundendienstmitarbeiter habe allerdings bestätigt, dass es sich nur um einen Platzhalter beziehungsweise eine Spekulation gehandelt habe.

Viele Details

Einer der Gründe dafür, dass die Gaming-Welt der Veröffentlichung entgegenfiebert, sind die vielen kleinen Details, die das Spiel zu etwas ganz Besonderem machen sollen. So sollen Arthurs Bart und seine Haare beispielsweise in Echtzeit innerhalb der Spielwelt wachsen. Er soll zu- und abnehmen, je nachdem wie viel er isst und unter seinen Fingernägeln sammelt sich Schmutz.


Gleichzeitig ist das Projekt "Red Dead Redemption 2" riesig. Im Interview mit "Vulture" verriet Dan Houser, einer der Köpfe hinter dem Titel, dass das finale Skript für die Hauptstory des Spiels rund 2.000 Seiten dick sein soll. Und hier sollen unglaublich viele Dialoge und Details noch gar nicht enthalten sein, die die Spielwelt zum Leben erwecken.


Zusammengerechnet 2.200 Tage an Motion-Capture-Arbeiten habe es gebraucht, um das Drehbuch zu realisieren. Dazu wurden 1.200 Schauspieler eingesetzt von denen 700 Darsteller auch Dialoge haben. Das mache Rockstar, wenn es rein um die Zahlen gehe, zum mit Abstand "größten Arbeitgeber für Schauspieler in New York", erklärt Houser. Im fertigen Spiel sollen rund 300.000 Animationen und 500.000 Zeilen an Dialogen stecken. In dem Interview wird die Spieldauer auf rund 65 Stunden geschätzt.

Nur für Volljährige

"Red Dead Redemption 2" wird offenbar so rau wie der Wilde Westen selbst. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab 18 Jahren erhalten und ist damit nur für erwachsene Spieler geeignet.

Zum Start ist "Red Dead Redemption 2" ein reines Einzelspieler-Game, die Online-Komponente "Red Dead Online" soll erst später erscheinen. Wie Rockstar angekündigt hat, soll ab November eine öffentliche Beta-Version zugänglich sein. Wer die Vollversion von "Red Dead Redemption 2" besitzt, der erhält kostenlosen Zugang.

Zeitgleich zum Launch des Spiels soll für iOS und Android übrigens auch eine Companion-App erhätlich sein, die unter anderem eine Karte der Spielwelt enthält. Wird das Spiel seinen Vorschusslorbeeren tatsächlich gerecht, dann dürfte "Red Dead Redemption 2" der wohl heißeste Anwärter auf das diesjährige Spiel des Jahres werden. (wue)


  © spot on news