Am 10. November erscheint mit dem "Designer's Cut" der nächste DLC für Borderlands 3. Die Bezahlerweiterung spendiert dabei allen Kammerjägern frische Talente in Form eines neuen Skill-Baums. Entwickler Gearbox hat nun enthüllt, auf welche neuen Fähigkeiten sich Moze- und Zane-Spieler freuen dürfen.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Als Entwickler Gearbox ankündigte, für "Borderlands 3" keine neuen Kammerjäger per DLC zu veröffentlichen, war die Enttäuschung bei vielen Fans groß. Um dennoch mehr Abwechslung ins Spiel zu bringen, sollen aber alle spielbaren Charaktere einen weiteren Skill-Baum erhalten.

Nun steht auch fest, welche Talente die vier Kammerjäger dabei bekommen. Denn nachdem bereits vor einigen Tagen die Skill-Bäume von Amara und Fl4k vorgestellt wurden, sind nun auch die von Moze und Zane bekannt.
Moze bekommt mit ihrem neuen Skill-Baum "Bärenmutter" eine selbstständig agierende Miniatur-Version ihres Kampfroboters Iron Bear. Diese hört auf den Namen Iron Cub und unterstützt Moze im Kampf.

Iron Cub ist eine Mini-Variante von Mozes Kampfroboter Iron Bear und der neue Action-Skill der Kammerjägerin.

Iron Cub belegt dabei einen Action-Skill-Slot, kann aber gleichzeitig mit einer von Iron Bears Waffen (V-35 Granatwerfer, Minigun oder Railgun) ausgestattet werden. Alle Talente, die Iron Bear beeinflussen, wirken sich außerdem auch auf Iron Cub aus. Wie seine ausgewachsene Version läuft auch der Miniatur-Roboter mittels Treibstoff, braucht davon aber deutlich weniger und kann deshalb länger aktiv bleiben.

Ein Überblick über die interessantesten Talente im "Bärenmutter"-Skill-Baum

  • Biotreibstoff: Wann immer Moze oder Iron Bear einen Gegner in Brand stecken, regenerieren beide für eine kurze Zeit Gesundheit.
  • Explosive Wut: Sowohl Moze als auch Iron Bear richten mehr Statuseffekt-Schaden an. Zudem steigt die Chance, mit welcher sie einen Feind mit einem Statuseffekt belegen.
  • Feuer und Flamme: Wenn Moze oder Iron Bear einen Statuseffekt bei einem Gegner auslösen, steigt ihre Feuerrate. Der Effekt ist bis zu fünfmal stapelbar.
  • Niemals im Stich lassen: Wird ein Gegner von Moze oder Iron Bear mit einem Statuseffekt belegt, erhält Iron Bear eine gewisse Menge Treibstoff zurück. Je öfter das Talent ausgelöst wird, umso geringer ist allerdings seine Effektivität.
  • Grenzverletzung: Die Abklinggeschwindigkeit von Mozes Action-Skill wird jedes Mal erhöht, wenn sie oder Iron Cub einen Gegner mit einem Statuseffekt belegen.
  • Auf dem Zahnfleisch: Solange mindestens ein Gegner brennt, verbraucht Iron Cub keinen Treibstoff.
  • Benzin ins Feuer (Action-Skill-Erweiterung): Iron Cub regeneriert Rüstung, wann immer er oder Moze einen Gegner mit einem Statuseffekt belegt.
  • Baby-Nukes (Action-Skill-Erweiterung): Wenn Iron Cub beschworen oder zerstört wird, löst er eine Explosion aus, die Strahlungsschaden verursacht.

Mozes neue Fähigkeiten scheinen besonders dafür prädestiniert, sie zusammen mit den Talenten aus dem "Bodenlose Magazine"-Skill-Baum zu verwenden. Dieser basiert grundsätzlich darauf, dass die Kammerjägerin Boni erhält, je länger sie ohne nachzuladen mit ihrer Waffe feuert.

In Kombination mit dem neuen Skill-Baum könnte sich daraus ein Build ergeben, der konstant Statuseffekte beim Gegner auslöst und diese durch ihre große Munitionskapazität zudem ständig erneuert.

Zane tut es dem Predator gleich: Kammerjäger bekommt Schulterkanone

Auch Agent Zane bekommt ein paar neue Tricks spendiert. Sein vierter Skill-Baum hört auf den Namen "Der Profi" und kann als Anspielung auf den ersten Predator-Film von 1987 verstanden werden. Denn wie das Alien mit Jagdfetisch, das Arnold Schwarzenegger nachstellt, kann Zane mit seinem neuen Action-Skill künftig eine Schulterkanone einsetzen, die seine Gegner pulverisiert.

Mit der MNTIS-Schulterkanone bekommt Zane mehr Feuerkraft.

Die "MNTIS"-Kanone greift dabei auf ein Munitionssystem zurück. Heißt: Zane kann mehrere Ladungen für die Kanone aufbauen und somit drei Schüsse hintereinander abfeuern. Mit Upgrades steigt die Zahl der Ladungen sogar auf fünf.

Ein Überblick über die interessantesten Talente im "Der Profi"-Skill-Baum

  • Verpflichtung: Jedes Mal, wenn Zane einen Gegner tötet, steigen sein Waffenschaden und seine Action-Skill-Abklinggeschwindigkeit.
  • Flüchtig: Zane bekommt die Fähigkeit, während des Sprints zu schießen.
  • Dominoeffekt: Landet Zane einen kritischen Treffer, wird seine Feuerrate und seine Nachladegeschwindigkeit für eine kurze Zeit erhöht. Der Effekt wird verdoppelt, wenn er einen kritischen Treffer mit einem seiner Action-Skills auslöst.
  • Auslöscher: Kritische Treffer durchdringen die Gegner und können weitere Feinde schädigen. Jeder so getroffene Gegner steigert den Schaden des Schusses.
  • Unser Mann Flynt: Wenn Zane beim Feuern durch die Zielvorrichtung seiner Waffe blickt, wird deren Schaden erhöht. Zudem wird der Statuseffekt der Waffe automatisch ausgelöst, wenn Zane dabei einen kritischen Treffer landet.
  • Kältere Schulter (Action-Skill-Erweiterung): Der Schaden der MNTIS-Schulterkanone wird zu Kryo umgewandelt, gleichzeitig aber reduziert. Dafür wird die Geschwindigkeit, mit der Zane Gegner einfriert, erhöht.
  • Gehirnentleerung (Action-Skill-Erweiterung): Immer, wenn Zane einen Gegner mit einem kritischen Treffer seiner MNTIS-Kanone tötet, bekommt er sofort zwei Schüsse für sie zurück.
  • Kein Ausweg (Action-Skill-Erweiterung): Von der Schulterkanone getroffene Feinde werden zu Zane herangezogen und nehmen für eine kurze Zeit mehr Schaden. Das Talent erhöht allerdings die Abklingzeit der MNTIS.
  • Wucherung (Action-Skill-Erweiterung): Zane kann mehr Schüsse für die MNTIS auf einmal halten. Der Schaden der einzelnen Schüsse wird zudem, basierend auf der Zahl der unverbrauchten Schüsse, erhöht.

Zanes neue Talente legen ihren Fokus vor allem auf das Erzielen von kritischen Treffern. Gepaart mit der Möglichkeit, während des Sprints zu schießen, könnte sich daraus eine neue und verbesserte Variante des "Kryo-Zanes" ergeben.

Dieser Build basiert darauf, dass Zane erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit aufbaut und seine Feinde konstant einfriert – wodurch jeweils sein Schaden erhöht wird. Dabei könnte er theoretisch sogar völlig auf die MNTIS-Kanone verzichten und nur die passiven Talente aus dem Skill-Baum nutzen.

Denn das Schadenspotenzial von Kryo-Zane war auch ohne die Schulterkanone schon extrem hoch und der Einsatz seines "Barriere"-Action-Skills bietet ihm zudem sowohl offensive, als auch defensive Vorteile.

"Borderlands 3": "Designer's Cut"-DLC erscheint am 10. November

Ausprobieren können Spieler die neuen Talente, sobald der "Designer's Cut"-DLC am 10. November erscheint. Der bringt nicht nur die neuen Skill-Bäume, sondern auch den Plüller-Parade-Modus ins Spiel. Was genau dahinter steckt, will Entwickler Gearbox erst am 29. Oktober enthüllen.

Der DLC ist allerdings kein Gratis-Update. Stattdessen muss er einzeln, oder in Zusammenhang mit dem zweiten Season Pass für Borderlands 3 erworben werden. Der Season Pass soll neben dem "Designers Cut" auch noch den "Director's Cut"-DLC mit sich bringen. Über die Inhalte von letzterem schweigt sich Gearbox derzeit aber noch vollständig aus.

Wer sich vor dem Release des "Desinger´s Cut" schon Gedanken über neue Builds für die Kammerjäger machen möchte, kann das auf der offiziellen Borderlands-Webseite schon tun. Dort werden nämlich interaktive Skill-Bäume zur Verfügung gestellt, mittels derer man die verschiedenen Talent-Kombinationen begutachten kann.

Verwendete Quellen:

  • Pressemitteilung von Gearbox
  • Offizielle Homepage von Borderlands 3