Noch ist das "Royal Baby" nicht auf der Welt. Nachdem Kate am Montag mit Wehen in die Klinik gebracht wurde, stehen die Zeichen allerdings auf eine baldige Geburt gut. Vorerst müssen sich die Briten aber noch gedulden und können bis zur Geburt weiter Wetten auf Geschlecht und Namen des Kindes abschließen. Auf Letzteren muss die Bevölkerung vermutlich noch länger warten, denn Kate und William wollen zunächst für sich behalten, wie das "Royal Baby" heißen wird.

Warten auf Baby-Auftritt - LIVE

© Bulls Press

Das "Royal Baby" ist weder auf der Welt noch wissen William und Kate ob es ein Mädchen oder ein Junge wird. Dass die hochschwangere Herzogin am Montagmorgen mit Wehen ins Krankenhaus St. Mary’s gebracht wurde, erhöhte die Hysterie rund um Englands Baby Nummer eins.

Das königliche Paar ist sich allerdings schon jetzt sicher, dass es den Namen seines ersten Kindes längere Zeit geheim halten will, berichtet "Abendblatt.de" – und das könnte eine Weile dauern: Williams Name wurde erst eine Woche nach seiner Geburt am 21. Juni 1982 öffentlich gemacht. Bei seinem Vater Prinz Charles ließ sich das Königshaus sogar einen ganzen Monat Zeit. Unmittelbar nach der Geburt wird ganz klassisch eine goldene Tafel mit Geschlecht und Gewicht des Kindes am Tor des Buckingham-Palastes ausgehängt. Der Name wird allerdings nicht darauf zu finden sein.

Kates Baby bekommt vier Taufnahmen

Fest steht aber schon jetzt, dass das "Royal Baby" nach Tradition mehrere Vornamen tragen wird, die bereits in der Familiengeschichte der Windsors vorkamen. Der vollständige Vorname seines Vaters lautet beispielsweise William Arthur Philip Louis. Wenn Prinz William eines Tages den Thron besteigt und König von England wird, so muss er nicht zwingend König William heißen. Er kann sich ebenso gut König Louis nennen - je nachdem, nach wessen Vorbild er Großbritannien regieren möchte. Auch Prinz Charles muss, sollte er den Thron je besteigen, nicht König Charles sein.

Spekulationen über den Namen von Kates Baby kursieren massenhaft. Die Wetteinsätze stehen derzeit für Alexandra, falls es ein Mädchen wird, und George, falls es ein Junge wird, am höchsten.

In unserem "Royal Baby"-Ticker erfahren Sie, wann das Königskind endlich auf der Welt ist - und irgendwann auch, wie es heißen wird. (jwo)

(jwo)