In England setzt man aufs "Royal Baby", Pferdewetten waren gestern. Wenn sich jemand darüber freut, dass es Williams und Kates Nachwuchs nicht besonders eilig hat, dann sind es britische Buchmacher. Derzeit wetten die Briten darauf, dass das Königskind frühestens am Dienstag zur Welt kommt.

Das "Royal Baby" wird Löwe – zumindest, wenn man sich die Wetteinsätze bei britischen Buchmachern anschaut. Derzeit setzen die Briten auf einen Geburtstermin ab kommenden Dienstag, sagte Nicola McGeady von der Wettfirma Coral zu "Daily Telegraph". Dann wäre das Königskind Sternzeichen Löwe (23. Juli bis 23. August). Bislang war man von Sternzeichen Krebs ausgegangen. Auch Kates Mutter, Carole Middleton, soll Freunden gegenüber verraten haben, dass das "Royal Baby" Löwe wird.

Das britische Königshaus hat nie einen offiziellen Geburtstermin bekanntgegeben. Der Palast sprach lediglich von einem Termin im Juli. Seitdem kursieren viele vermeintliche Geburtstermine, doch vom "Royal Baby" fehlt weiter jede Spur.

Am Samstag verdichteten sich allerdings die Hinweise darauf, dass die Geburt des Kindes unmittelbar bevorsteht: Kate soll am Freitag ihre Heimat Bucklebury verlassen haben und nach London zurückgekehrt sein. Auch das Polizeiaufgebot vor dem St. Mary’s Hospital wurde zum Wochenende massiv verstärkt. Bis das blaublütige Kind auf der Welt ist, halten wir Sie in unserem "Royal Baby"-Ticker auf dem Laufenden.

Warten aufs "Royal Baby" – mit LIVE-Webcam

Die britische Boulevard-Zeitung "The Sun" hat vor dem St. Mary’s Hospital in London eine Webcam aufgestellt, mit der man das Geschehen vor Ort live mitverfolgen kann.

(jwo)