Prinz Henrik von Dänkemark ist tot: Sein Leben in Bildern

Kommentare8

Prinz Henrik von Dänemark ist tot. Der Ehemann von Königin Margrethe II. ist im Alter von 83 Jahren verstorben. Wir verabschieden ihn mit einer Bildergalerie über sein bewegtes Leben.

Prinz Henrik von Dänemark ist tot. Der Ehemann von Königin Margrethe II. ist im Alter von 83 Jahren verstorben. Wir verabschieden ihn mit einer Bildergalerie über sein bewegtes Leben.
Am 11. Juni 1934 wird Henri de Laborde de Monpezat, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, in Südfrankreich geboren. Er studiert Sprachen und arbeitet in den 1960er-Jahren in der französischen Botschaft in London. Dort begegnet er der dänischen Kronprinzessin Margrethe.
Die beiden verlieben sich und geben sich 1967 das Jawort. Henrik nimmt die dänische Staatsbürgerschaft und den Namen Prinz Henrik von Dänemark an.
1968 kommt Sohn Frederik zur Welt. Ein Jahr später folgt sein Bruder Joachim.
1972 wird Margrethe zur Königin von Dänemark gekrönt. In seinen ersten Jahren als Prinz wird Henrik kritisch beäugt. Der Franzose ist anders als die dänischen Royals: Er raucht die falsche Marke, trinkt Wein statt Bier und schämt sich seiner Andersartigkeit nicht einmal.
Mit seiner Rolle als ewiger Zweiter hinter seiner Frau kommt Prinz Henrik sein Leben lang nur schwer klar. In Interviews hält der Hofmarschall die Journalisten daraufhin an, auch dem Prinzen einige Fragen zu stellen, damit dieser sich nicht zurückgesetzt fühlt.
Prinz Henrik ist nicht nur ein guter Pianist, sondern liebt auch die Lyrik. Er veröffentlicht mehrere Bücher, unter anderem den Gedichtband "Hviskende brise".
Im September 2017 teilt das dänische Königshaus mit, dass Prinz Henrik an Demenz leidet. Nach dieser Nachricht zieht er sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück.
Neben der Kunst liegen Prinz Henrik auch soziale, ökologische und wissenschaftliche Projekte am Herzen. Auch nach seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit engagiert er sich in zahlreichen Organisationen.
Bei einem Ägypten-Urlaub im Januar 2018 zieht sich der Prinz eine Lungenentzündung zu und wird im Krankenhaus behandelt. Dort entdecken Ärzte einen gutartigen Tumor im linken Lungenflügel. Anfang Februar verschlechtert sich sein Gesundheitszustand so rasant, dass sich die Familie am Krankenbett versammelt.
Am 13. Februar 2018 stirbt der dänische Prinz mit französischen Wurzeln im Kreise seiner Familie.
Neue Themen
Top Themen