• Prinz Philip, der Ehemann von Queen Elizabeth II., ist am 9. April im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor verstorben.
  • Viele Royal-Anhänger sendeten der Familie seitdem Beileidsbekundungen.
  • Prinz Charles bedankte sich nun mit einem Foto aus seiner Kindheit.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Prinz Charles musste Anfang April den Tod seines Vaters Prinz Philip verkraften. Die Anteilnahme war seither groß und viele Menschen kondolierten den britischen Royals. Der Sohn der Queen bedankte sich nun mit einem besonderen Brief für die vielen Botschaften.

"Seine Königliche Hoheit war sehr berührt von den vielen Nachrichten, die in den letzten Tagen eingegangen sind; sie haben ihm in dieser sehr traurigen Zeit großen Trost gespendet", heißt es in der verschickten Karte. Mit dem Schreiben wolle der Prinz von Wales seinen großen Dank und die besten Wünsche aussprechen.

Dazu enthielt der Brief ein Foto, das Prinz Charles als Kind zeigt. Neben ihm steuert sein Vater ein Motorboot, mit dem das Vater-Sohn-Gespann offenbar einen Ausflug machte. Empfänger der Danksagung veröffentlichten die Karte via Twitter und Instagram.

Auch die Queen bedankt sich für die Anteilnahme nach Prinz Philips Tod

Nicht nur Prinz Charles ist für die Anteilnahme der Menschen dankbar. Auch Queen Elizabeth II. hatte sich zuletzt diesbezüglich öffentlich geäußert. In einem Statement zu ihrem 95. Geburtstag am 21. April, schrieb sie, die königliche Familie befinde sich "in einer Zeit großer Trauer".

Die Botschaften aus der Bevölkerung nach dem Tod von Prinz Philip seien ein "Trost" für sie gewesen, so die Monarchin. Bereits in ihrem ersten Statement nach der Beerdigung ihres Ehemannes am 17. April hatte sie den Menschen auf der ganzen Welt für ihre "Freundlichkeit" gedankt.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Rührendes Interview: Charles und Co. gedenken Prinz Philips

Nach dem Tod von Prinz Philip (†99) wurden mehrere Interviews seiner Kinder veröffentlicht – darin sprechen sie emotional über ihren Vater. Eine Rede von Prinz Charles rührt zudem zu Tränen.