Allein die Tatsache, die Schwester von Herzogin Kate zu sein, ist leider kein Ersatz für eine Einladung. Das musste Pippa Middleton feststellen, die in London bei einer Party rausgeworfen wurde, zu der sie uneingeladen erschien.

Ohne Einladung tauchte die royale Schwester vor Kurzem bei einer Party auf und wurde prompt wieder hinausgebeten. Normalerweise ist die 29-Jährige ein gern gesehener Gast bei vielen Feiern, dieses Mal wollten die Veranstalter die Britin jedoch nicht mitfeiern lassen.

Anlass der Party war die Veröffentlichung des Buches "When One is Expecting". Wie die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet, macht sich dieses Buch offen über das gefloppte Buch von Pippa Middleton "Celebrate" lustig. "Wir haben Pippa nicht eingeladen, weil wir dachten, dass das ein wenig komisch wäre.", so Mat Morrisroe, der Co-Autor des satirischen Buches.

Anscheinend hat niemand mit der Möglichkeit gerechnet, Pippa könne trotzdem bei der Party auftauchen. Ihren Freunden zufolge war die Britin doch etwas überrascht, dass sie draußen bleiben musste.

Offenbar nimmt sich die jüngere Schwester der beliebten Herzogin selbst nicht toternst. "Sie hat ein Exemplar zugeschickt bekommen", sagt Morrisroe. "Es macht ihr Spaß, sich über sich selbst lustig zu machen." Ein wenig Selbstironie ist sehr sympathisch und hat noch niemandem geschadet. (frei)