• Die spanische Königin Letizia hat Corona.
  • Laut einer Mitteilung des Palastes hat die Ehefrau von König Felipe VI. jedoch nur leichte Symptome.
  • Ihre geplanten Termine wurden vorerst abgesagt.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Die spanische Königin Letizia hat Corona. Das berichtet die größte spanische Tageszeitung "El País" unter Berufung auf eine Mitteilung des Palastes, die an diesem Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach verspüre die 49-Jährige leichte Symptome.

Ihre Termine, die bereits für Mittwoch geplant waren, mussten abgesagt werden. Die für Donnerstag angesetzten offiziellen Auftritte wurden noch nicht gecancelt, für Freitag waren laut "El País" keine geplant.

Am Montag besuchte Letizia von Spanien noch eine Preisverleihung

Am Montagabend hatte Letizia noch gemeinsam mit ihrer Familie die Verleihung der Princess of Girona Foundation Awards in Barcelona besucht. Laut "El Mundo" reiste die Königin danach mit ihren Töchtern nach Madrid zurück, während ihr Ehemann König Felipe VI. noch einen weiteren Termin in Barcelona wahrnahm.

Der 54-Jährige wurde im vergangenen Februar, ebenfalls mit leichten Symptomen, positiv auf COVID-19 getestet. Felipe hatte sich anschließend in seiner Residenz isoliert und offizielle Aufgaben von dort aus wahrgenommen. Zwei Wochen nach dem positiven Test hatte er seinen ersten öffentlichen Auftritt absolviert.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bildergalerie starten

Prinzessin Sofia von Schweden raubt im Vamp-Look allen den Atmen

Anlässlich der Parlamentseröffnung in Stockholm ließen sich die schwedischen Royals in der Hauptstadt blicken. Dort begeisterte besonders Prinzessin Sofia mit ihrem Auftritt. Und Kate und William reisten in das Land ihres Titel. Hier gibt es, immer wieder aktualisiert, die schönsten neuen Bilder aus den Adelshäusern.