• Der dänische Prinz Christian wurde konfirmiert.
  • Gefeiert wird aber aufgrund der Corona-Beschränkungen nur im privaten Kreis.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Eines Tages wird Prinz Christian (15) voraussichtlich dänischer König sein - jetzt wird der Enkel von Königin Margrethe II. (81) erst einmal konfirmiert. Die Konfirmation sollte am Samstag von Bischof Henrik Wigh-Poulsen in der Kirche von Schloss Fredensborg vorgenommen werden.

Im Anschluss sollte der Tag im Schloss im privaten Kreis und mit Rücksicht auf die geltenden Corona-Beschränkungen gefeiert werden. All das wird ohne Christians in Paris lebenden Onkel Prinz Joachim und dessen Familie stattfinden: Gäste aus dem Ausland werden nämlich pandemiebedingt nicht dabei sein.

Nummer zwei der dänischen Thronfolge

In der fast 300 Jahre alten Schlosskirche rund 30 Kilometer nördlich von Kopenhagen war vor knapp 40 Jahren auch Christians Vater Kronprinz Frederik (52) konfirmiert worden, ebenso Königin Margrethe am 1. April 1955. Christian ist hinter seinem Vater die Nummer zwei der dänischen Thronfolge.

Er ist gerade dabei, seine Zeit auf der bis zur neunten Klasse gehenden Grundschule abzuschließen. Nach den Sommerferien möchte er gerne auf ein Gymnasium in Næstved knapp 70 Kilometer südwestlich von Kopenhagen gehen.  © dpa

Nach Corona-Aussage: Prinz Harry ist sauer auf US-Comedian Joe Rogan

Der 36-jährige Royal ist wütend auf den 53-jährigen US-Comedian und UFC-Kommentator Joe Rogan. Der Grund: In seinem Podcast „Joe Rogans Experience“ behauptete er, dass sich junge Menschen nicht gegen das Coronavirus impfen lassen müssen.