Prinz William und seine Kate gelten als eines der royalen Traumpaare schlechthin. Doch im britischen Königshaus herrscht offenbar ein gewisser Missmut. Darum ist die Herzogin neidisch auf ihren Prinzen!

Hier gibt es allerhand News rund um die britischen Royals

Hinaus in die Welt: Prinz William befindet sich derzeit auf einem Solo-Trip nach Afrika, während Herzogin Kate zuhause die gemeinsamen Kinder hüten muss. Bei seinem Besuch in Namibia erzählte William nun, dass seine Frau Kate ihn aus einem ganz bestimmten Grund beneidet – und diesen dürften viele Eltern gut nachvollziehen können.

Eine ungewöhnliche Rede

"Ich bin hocherfreut, erstmals Namibia besuchen zu können", zitiert der britische "Daily Mirror" den Prinzen, der bei einem Empfang eine doch eher ungewöhnliche, kleine Rede gehalten habe. Denn er wurde sehr persönlich. "Es tut mir nur leid, dass meine Frau Catherine mich nicht begleiten konnte. Sie ist ungemein neidisch", verrät William.

Royal-Fans müssen sich nun aber keine Sorgen machen, dass der Haussegen schief hängen könnte. Wie der Prinz nämlich erklärt, freue er sich diese Woche "auf ein paar gute Nächte ungestörten Schlafs, weit weg von meinen wunderbaren Kindern". Darauf sei Kate besonders neidisch.

Selbstverständlich lieben die beiden Royals Söhnchen George, sein Schwesterchen Charlotte und den kleinen Louis, doch Kinder im Alter von fünf Jahren, drei Jahren und gerade einmal fünf Monaten können nun einmal ziemlich anstrengend sein. Das dürfte jeder unterschreiben können, der selbst Kinder hat.

(wue)  © spot on news