• Die Queen wird nicht am Dankgottesdienst in der St.-Pauls-Kathedrale am Freitag teilnehmen.
  • Das teilte der Buckingham-Palast am Donnerstag mit.
  • Die 96 Jahre alte Königin habe während der Feierlichkeiten "einige Beschwerden" verspürt.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Queen Elizabeth II. wird nicht am Dankgottesdienst zu ihren Ehren an diesem Freitag teilnehmen. Die 96 Jahre alte Königin habe während der Feierlichkeiten "einige Beschwerden" verspürt und werde die Zeremonie in der Kathedrale St. Paul's "mit großem Widerwillen" verpassen, teilte der Buckingham-Palast am Donnerstagabend mit. Die für Donnerstagabend geplante Zeremonie in Windsor, bei der die Queen ein Leuchtfeuer anzünden sollte, werde sie jedoch weiterhin wahrnehmen, hieß es.

Die Monarchin hatte sich am Donnerstag zwei Mal auf dem Balkon ihres Londoner Stadtschlosses Buckingham-Palast gezeigt. Dabei war sie lächelnd und offensichtlich guter Laune zu sehen. Allerdings leidet die Queen seit Monaten unter Mobilitätsproblemen und hat wiederholt wichtige Veranstaltungen abgesagt.

Am Sonntag findet in London ein großer Festumzug statt

Die Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum der britischen Königin werden am Freitag mit einem Dankgottesdienst in der Londoner Saint-Paul-Kathedrale fortgesetzt. Aus diesem Anlass soll auch die Glocke "Great Paul" geläutet werden, die größte Kirchenglocke des Landes, die nur zu sehr seltenen Anlässen erklingt.

Elizabeth II. hatte am 6. Februar 1952 den britischen Thron bestiegen. Die landesweiten Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag finden wegen des besseren Wetters aber erst jetzt statt. Weitere Höhepunkte sind ein Popkonzert mit 22.000 Gästen und Stars wie der britischen Band Queen, Alicia Keys und Diana Ross am Samstag sowie landesweite Festessen unter freiem Himmel sowie ein Festumzug in London am Sonntag. (dpa/afp/fra)  © dpa