Royale Tiere: Die Menagerie der Queen

Kommentare5

Auf der Themse werden derzeit wieder die Schwäne von Königin Elizabeth gezählt. Neben diesen gehören der Queen noch andere, teils exotische Tiere.

Seit 1482 fährt der königliche Schwanenzähler – derzeit ist das David Barber (im Bild) - fünf Tage im Sommer über die Themse, um den königlichen Bestand der langhalsigen Tiere zu erfassen. Jeder unberingte Vogel gehört automatisch der Queen. Doch Schwäne sind bei Weitem nicht die einzigen Tiere, die die britische Regentin ihr Eigen nennen kann.
Seit 1324 gehören dem Monarchen auch Wale, die sich in britischen Gewässern tummeln. Das gilt sowohl für lebende als auch für tote. 2010 kam die Regelung tatsächlich zum Einsatz: Ein Entenwal hatte sich in in die Themse verirrt, wo er schließlich verendete (Bild). Elizabeth II. musste als "Eigentümerin" entscheiden, was mit dem toten Tier geschehen sollte.
Das Gesetz von 1324 umfasst im Übrigen auch Delfine und Tümmler, wie etwa diese Gruppe von Meeressäuger vor der Küste Schottlands oder …
... Störe, die sich im Hoheitsgebiet von Queen Elizabeth II. in trüben Flüssen befinden.
Bei ihren zahlreichen Staatsbesuchen überall auf der Welt wird Queen Elizabeth II. mit allerlei Gastgeschenken überhäuft. Darunter finden sich Jaguare (Symbolbild) sowie ...
... ein Faultier-Pärchen (Symbolbild) aus Brasilien.
Bei einem ihrer Besuche in Kanada erhielt Elizabeth II. zwei Schwarzbären (Symbolbild) - aber keine Sorge: Die Queen ließ sie nicht zu den typischen Kopfbedeckungen der Grenadier Guards verarbeiten.
1972 gastierte die englische Königin auf den Seychellen, wo man ihr zwei Riesenschildkröten als Gastgeschenk überreichte. (Symbolbild)
Die royale Menagerie umfasst auch einen Elefanten namens Jumbo (Symbolbild), den sie bei einem Besuch in Kamerun geschenkt bekam. All die exotischen Tiere der Queen vegetieren aber nicht etwa in einem Kellerverlies des Buckingham-Palastes vor sich hin, sondern werden entweder an geeignete Zoos oder Wildtierauffangstationen übergeben.
Seit 1886 betreiben die britischen Royals Taubensport. Die Queen besitzt über 100 Brieftauben (Symbolbild), die hauptsächlich bei Brieftaubenrennen eingesetzt werden. Gehalten werden die Tiere in einem Taubenschlag auf dem königlichen Anwesen in Sandringham.