Nie wieder Pelz? Queen Elizabeth II. soll sich laut ihrer Stylistin inzwischen zu diesem einzigartigen Schritt für einen britischen Royal entschieden haben.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Auch mit 93 Jahren ist es nicht zu spät für ein Umdenken: Das beweist derzeit Ihre Majestät höchstpersönlich, Queen Elizabeth II. So wolle die britische Monarchin künftig darauf verzichten, Outfits mit echtem Pelz zu tragen.

Ihre Beraterin ist in Plauderlaune

Diese - für Tier und Tierfreund - gute Nachricht verrät Angela Kelly, die Stylistin und persönliche Modeberaterin der Queen, nun in ihrem Buch "The Other Side Of The Coin". In dem Buch sind sämtliche Outfits der 93-Jährigen zu sehen, die sie in diesem Jahr bereits getragen hat oder noch tragen wird – allesamt ohne echtes Fell.

"Wenn Ihre Majestät eine Verpflichtung in besonders kalter Umgebung wahrnehmen muss, wird von 2019 an Kunstpelz verwendet, um sicherzustellen, dass sie nicht friert", heißt es in einem Abschnitt des Buchs.

Seit ihrem berühmten Verlobungskleid ist das, was Kate trägt, immer wieder heiß begehrt und bei den jeweiligen Designern schnell vergriffen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die royalen Outfits leicht nachstylen können.

Die Alternative ist bereits gefunden

Die britische Zeitung "Daily Mail" habe diesbezüglich auch schon eine Bestätigung des Buckingham Palasts erhalten. So werde ihre Garderobe fortan tatsächlich nur noch synthetischen Pelz enthalten.

Großes Lob soll es dafür schon von der Tierschutz-Organisation PETA gegeben haben. Dort habe man laut "Daily Mail" auf die Entscheidung der Queen angestoßen.

Eine Frage ist derzeit aber noch ungeklärt – was mit ihren zahlreichen Echtpelzmänteln aus vergangenen Tagen geschehen wird. So oder so ist die Queen das erste Mitglied der britischen Königsfamilie, das öffentlich dem Echtpelz entsagt. (stk)  © spot on news

Hier speist Queen Elizabeth II. am liebsten

Lädt die Queen zum Bankett, wird dekadent aufgefahren. Doch privat mag es Queen Elizabeth II. bescheiden.