Trotz royaler Pflichten hatten Prinz William und Prinz Harry Zeit für einen kleinen Auftritt im neuen "Star Wars"-Film "Die letzten Jedi". Doch die Szene wurde nachträglich herausgeschnitten. Wieso?

Alle News und Infos zu Englands Royals

Die meisten Zuschauer hätten die blaublütigen Brüder wohl eh nicht erkannt: Laut der britischen Zeitung "Daily Mail" schlüpften William und Harry für den Film in die Rolle von Sturmtrupplern, die mit ihren weißen Ganzkörperrüstungen - bis auf die Körpergröße - ohnehin alle gleich aussehen.

Zu groß für "Star Wars"

Ausgerechnet die Größe war aber letztlich der Grund dafür, dass Prinz Harry und Prinz William nun doch nicht im Film vorkommen werden.

Mit 1,86 Metern (Harry) und 1,91 Metern (William) sind die beiden Royals einfach zu groß für den Job. Sturmtruppler sollten möglichst 1,80 Meter groß sein, heißt es aus dem Umfeld der Filmcrew.

Ein Insider rechtfertigt die Entscheidung: "Als wir gedreht haben, waren wir uns sicher, dass es die Szene in den Film schafft. Jeder fühlt sich schlecht, dass William und Harry auf ihren großen Moment verzichten müssen. Wie auch immer, die Szene hat einfach nicht funktioniert, sodass sie beim finalen Schnitt herausfiel."

"Sie sind absolut charismatisch"

Der Dreh fand bereits 2016 in den Pinewood Studios nahe London statt. Für ihren Auftritt ernteten die sympathischen Royals viel Lob. Anthony Daniels, der in dem Film den C-3PO spielt, sagte am Rande eines Gala-Dinners vergangene Woche in London: "Ich war hingerissen von den beiden – sie sind absolut charismatisch."

Dass ihr kleiner Auftritt herausgeschnitten wurde, schien den Prinzen dabei gar nicht viel auszumachen. Sie erfuhren erst bei der Premiere in der Royal Albert Hall im Dezember davon, feierten aber dennoch ausgelassen mit der Crew. (jj)  © top.de