Prinz Louis: Die ersten Lebensjahre des royalen Wonneproppens

Am 23. April feiert Prinz Louis seinen zweiten Geburtstag. Der Sohn von Herzogin Kate und Prinz William ist die Nummer fünf der britischen Thronfolge. Ein Rückblick auf die ersten Lebensjahre des kleinen Prinzen, der nur selten bei öffentlichen Auftritten zu sehen ist. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Im September 2017 machte der Kensington Palast öffentlich, dass Herzogin Kate ihr drittes Kind erwartet. In der Zeit danach zeigte sich die Herzogin immer wieder mit wachsendem Babybauch – wie auch im Februar 2018 bei den BAFTA-Awards. An der Seite ihres Mannes Prinz William schritt sie über den roten Teppich.
Wie auch in ihren vorherigen Schwangerschaften litt Herzogin Kate unter einer starken Übelkeit, auch als Hyperemesis gravidarum bezeichnet. Zeitweise wurde sie deswegen sogar im Krankenhaus behandelt. Was ihr dabei half, erklärte sie erst kürzlich in einem Podcast: Sie setzte auf Hypnobirthing, eine Technik, die unter anderem auf Selbsthypnose, Achtsamkeitsübungen und Meditation beruht.
Prinz George und Prinzessin Charlotte freuten sich einige Monate später über einen kleinen Bruder. Der dritte royale Nachwuchs der Familie kam am 23. April um 11:01 Uhr im St Mary's Hospital in London zur Welt.
Bei seiner Geburt wog der kleine Wonneproppen etwa 3,8 Kilogramm. Vier Tage später wurde sein Name bekannt gegeben: Louis Arthur Charles. Zwei Wochen nach der Geburt wurden dann die ersten Fotos veröffentlicht. Eines zeigt Prinzessin Charlotte, die sich liebevoll über ihren kleinen Bruder beugt und ihm einen Kuss auf die Stirn drückt.
Am 9. Juli 2018 wurde der kleine Royal getauft – auf den offiziellen Namen Prinz Louis Arthur Charles von Cambridge. Die Zeremonie fand in der Kapelle des St. James's Palace in London statt. Bei der Ankunft an der Kapelle schlief der Täufling tief und fest.
Der kleine Louis hatte gleich sechs Taufpaten und war in eine traditionelle Spitzen-Robe der Windsor-Kinder gekleidet, die einem von Königin Victoria 1841 in Auftrag gegebenen Taufgewand nachempfunden ist.
Abgesehen von einigen Schnappschüssen auf den royalen Social-Media-Kanälen gab es bisher wenige öffentliche Auftritte von Prinz Louis. Einen großen Auftritt hatte er allerdings im Juni 2018 zur Militärparade Trooping the Colour, die traditionell zu Ehren des Geburtstages von Queen Elizabeth II. (r.) veranstaltet wird.
Im Dezember 2019 verriet Herzogin Kate, dass der kleine Louis bereits sprechen kann. Eines seiner ersten Worte sei demnach "Mary" gewesen. Der Hintergrund: Mary Berry ist eine britische TV-Köchin, Back-Expertin und Kochbuch-Autorin, von der Herzogin Kate ein großer Fan ist.
Ob man noch auf ein weiteres Kind hoffen darf? Herzogin Kate und Prinz William scheinen ihre Familienplanung abgeschlossen zu haben. Das soll Kate kürzlich einem Fan verraten haben. Der letzte royale Nachwuchs stammt bis dato von Williams Bruder Prinz Harry und seiner Frau Herzogin Meghan (Bild). Der kleine Archie wird im Mai ein Jahr alt.